Logo der Johanniter

Die Johanniter - Aus Liebe zum Leben

www.johanniter.de

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Meldungen

Schaufensterkrankheit
Gefäßtag 2013 im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht

Der 9. bundesweite Gefäßtag findet am Samstag, den 12. Oktober 2013 statt. Dieses Jahr geht es um die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK). Bei diesem Krankheitsbild t

Patientenforum des Adipositaszentrums Geesthacht am 5. Novembetr 2014, 18 Uhr

Geesthacht, 27. Oktober 2014

Krankhaftes Übergewicht darf kein Dauerzustand sein. Jeder dritte erwachsene Bundesbürger ist deutlich übergewichtig und sollte aus medizinischen Gründen abnehmen. Starkes Übergewicht, in der Medizin als Adipositas bezeichnet, ist deshalb als Krankheit anerkannt. Insbesondere Diabetes, Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall können Folge des deutlich erhöhten Körpergewichts sein. Sogar die Entstehung bestimmter Krebsarten wird mit Fettleibigkeit in Verbindung gebracht. mehr

Gefäßkrankheiten - Gefäßtag am 1. November 2014, 10 bis 12 Uhr

Geesthacht, 24. Oktober 2014

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, bei denen Risikofaktoren für eine Arterienverkalkung wie Rauchen, Bluthochdruck, erhöhte Blutfette und Diabetes mellitus vorliegen und die gezwungen sind beim Gehen stehenzubleiben, weil die Beine schmerzen. Ihnen wird die sogenannte Ruheverschlußdruckmessung angeboten. Hiermit kann festgestellt werden, ob es sich tatsächlich um Durchblutungsstörungen handelt und ob weitere Untersuchungen notwendig sind oder gar eine Therapie erforderlich ist. mehr

„Eigenverantwortung und Rechtzeitigkeit“ bei Darmkrebs_Patientenforum am 20.09.14, 10 - 12 Uhr

Geesthacht, 17. September 2014

Die Diagnose Darmkrebs ist auch heute noch ein einschneidendes Ereignis für den Patienten und seine Angehörigen. Allein in Deutschland erkranken jährlich über 70.000 Menschen an Darmkrebs. Der Darmkrebs ist somit in Deutschland die zweithäufigste Krebserkrankung. "Mit der persönlichen Vorsorge kann man das Risiko für die Entstehung des Dickdarmkrebses deutlich senken. mehr

Ärztliche Herbstfortbildung des Johanniter-Krankenhauses Geesthacht

Geesthacht, 17. September 2014

Wir laden ein zu unserer neuen interdisziplinären Fortbildung, in der verschiedene Aspekte der operativen, allgemeinen und Inneren Medizin beleuchtet werden sollen.

Dieses Mal erhalten wir Informationen über praxisrelevante Aspekte der Pankreasdiagnostik, der Nebenschilddrüsenbehandlung und der Beurteilung geriatrischer Patienten, deren Zahl kontinuierlich wächst und somit zunehmend den medizinischen Alltag prägt. Wir hoffen auf eine rege Diskussion. Im Anschluss an die Vorträge gibt es bei einem Imbiss die Möglichkeit zum kollegialen Austausch und zum Kennenlernen unserer neuen Kolleginnen und Kollegen. mehr

Beratungsstelle für stark übergewichtige Menschen startet in Geesthacht

Geesthacht, 11. August 2014

Schweres krankhaftes Übergewicht bezeichnet man als Adipositas. Betroffene schaffen es nicht mehr alleine, ihr Körpergewicht auf ein medizinisch noch vertretbares Gewicht zu reduzieren. Oftmals finden sie kaum Unterstützung oder gar Ablehnung in unserer Gesellschaft. Das soll sich jetzt ändern. mehr

Verschleiß und Schmerzen im Knie Patientenforum in Lauenburg

Geesthacht, 11. August 2014

Von Lauenburg ins benachbarte Geesthacht ist es eigentlich nicht weit. Anders sieht es aus, wenn Knieschmerzen die Beweglichkeit einschränken. Dann kann die Entfernung schon eine erhebliche Belastung darstellen. Deshalb hat Bernd Kolbow, Leiter der orthopädischen Sektion im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht, als Veranstaltungsort für das Patientenforum "Arthroskopie vs Endoprothese" jetzt Lauenburg gewählt, das zum Einzugsgebiet der Klinik zählt. Das Hotel Lauenburger Mühle in der Bergstraße mehr

Update Arterielle Hypertonie, Apoplex und Carotisstenose - Ärztliche Fortbildungsveranstaltung

Geesthacht, 01. Juni 2014

Die Behandlung vaskulärer Erkrankungen unterliegt einem raschen Wandel. Gleichzeitig ist zunehmend eine interdisziplinäre Behandlung des Patienten erforderlich. Mit dieser Fortbildung möchten wir Ihnen einen aktuellen Überblick über die Behandlung der arteriellen Hypertonie, des Schlaganfalls sowie der interventionellen und chirurgischen Behandlung von Carotisstenosen geben.

Der gemeinsame Imbiss im Anschluss an die Veranstaltung gibt allen die Gelegenheit des kollegialen Austausches. mehr

Herzrhythmusstörungen - ein Krankheitsbild mit vielen Facetten, Patientenforum am 23.04.2014, 18 Uhr

Geesthacht, 16. April 2014

70 Schläge pro Minute ist ein guter Ruhepuls. In 24 Stunden schlägt das Herz bei dieser Frequenz schon über 100.000 Mal, eine erstaunliche Leistung. Klar ist dabei, dass das Herz als Muskel nicht mit der Präzision einer Uhr funktioniert. Der Rhythmus unterliegt naturgemäß gewissen Unregelmäßigkeiten. Wann aber gehen diese Abweichungen in eine - unter Umständen lebensbedrohliche - Störung über, die schlimmstenfalls im "plötzlichen Herztod" enden kann? mehr

Mobile Aufklärungskampagne zur Vorbeugung eines Schlaganfalls - Der signalrote Schlaganfall-Infobus macht Station in Geesthacht

Geesthacht, 16. April 2014

Der signalrote Doppeldeckerbus ist schon in vielen Innenstädten Deutschlands ein Publikumsmagnet gewesen. Am 30. April 2014 macht der Schlaganfall-Infobus in der Zeit von 10 bis 15 Uhr vor dem Rathaus der Stadt Geesthacht Station. Es werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Johanniter-Krankenhauses und des Medizinischen Versorgungszentrums Bergedorfer Straße eine kostenlose Blutzucker- und Blutdruckmessung, eine EKG-Ableitung sowie eine Ausmessung der Halsschlagader mittels Ultraschall und Diätberatung angeboten. mehr

Patientenverfügung, Selbstbestimmung, Patientenrechtegesetz - Infotmationsveranstltung am Mittwoch, 26. Februar 2014, 14 Uhr

Geesthacht, 24. Februar 2014

Die aktuelle politische Debatte über ein Gesetz zum Verbot organisierter Sterbehilfe rückt erneut zentrale Fragen der Selbstbestimmung des Patienten in das Blickfeld einer breiten Öffentlichkeit. Ärzte und Pflegepersonal sehen sich in ihrer alltäglichen Berufspraxis häufig mit Problemen konfrontiert, die das Spannungsfeld zwischen Heilauftrag, ärztlichem Gewissen und Patientenautonomie berühren. mehr

Ansprechpartner und Links