Logo der Johanniter

Die Johanniter - Aus Liebe zum Leben

www.johanniter.de

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Krankhaftes Übergewicht darf kein Dauerzustand sein, Patientenforum

Geesthacht, 18. Mai 2011

Eine runde Sache - das Adipositaszentrum Geesthacht

Krankhaftes Übergewicht darf kein Dauerzustand sein

 

Keine Frage, als Übergewichtige(r) gehört man in Deutschland automatisch der Mehrheit an und kann sich auch mit einigen Pfund zu viel „sehen lassen“. Im Patientenforum Adipositas geht es um eine andere Form von Übergewicht: Spätestens ab einem Body Mass-Index (BMI) von über 40 [kg/m²] besteht eine erhebliche Gesundheitsgefahr und damit Handlungsbedarf. „Adipositas in dieser Form ist kein Versagen des Einzelnen, sondern eine schwerwiegende Erkrankung, die erfolgreich behandelt werden kann.“, sagt Dr. Frank Templin, Ärztlicher Direktor des Johanniter-Krankenhauses Geesthacht und Leiter des Adipositaszentrums.

 

Dieses Kompetenzzentrum hilft effektiv und langfristig. Wichtig sind Dr. Templin die Untersuchung des bisherigen Essverhaltens unter psychologischen Aspekten und die hierauf aufbauende individuelle Ernährungsberatung. „Wir haben ein klares Konzept. Alle denkbaren Faktoren, die für das Übergewicht verantwortlich sein könnten, werden systematisch untersucht. Manchmal liegt es an einer Schilddrüsenunterfunktion, die mit Medikamenten gut ausgeglichen werden kann. Auch etwa eine Ernährung, die durch zu viel gesättigte Fettsäuren gekennzeichnet ist, lässt sich umstellen. Wenn eine chirurgische Behandlung ergänzend nötig erscheinen sollte, ist eine Unterstützung durch das Team des Adipositaszentrums ebenfalls gewährleistet. Bis zum Erreichen des Zielgewichtes stehen Ernährungsberater und Psychologen zur Seite“, ergänzt Dr. Templin.

 

Bei dem Patientenforum informieren nicht nur Ärzte, Diätassistentinnen, eine Ergotherapeutin und eine Psychologin über die Behandlung von Adipositas. Auch eine Betroffene kommt zu Wort. Ramona Gerbing, 48 Jahre alt, entschied sich bei einem Gewicht von 118 kg (BMI 44,4) für ein Magenband und später für einen Magenbypass. „Es war kein leichter Weg, aber er hat sich gelohnt!“, sagt sie rückblickend. Heute wiegt sie 62 kg. Sie hat eine Bauch-, Brust- und Oberschenkelstraffung vornehmen lassen. Wer ihre Lebensgeschichte nicht kennt, käme nicht auf die Idee, dass sie jemals unter krankhaftem Übergewicht gelitten hat. Beim Patientenforum berichtet Ramona Gerbing über ihren persönlichen Kampf gegen das Übergewicht. Sie hat nicht nur sich, sondern auch vielen anderen geholfen. Ramona Gerbing hat bereits zahlreiche Adipositas-Selbsthilfegruppe aufgebaut, die sie weiterhin unterstützt.

 

Das Patientenforum findet am Dienstag, dem 31. Mai, um 18 Uhr im Vortragssaal des Johanniter-Krankenhauses Geesthacht statt.

Ansprechpartner und Links