Logo der Johanniter

Die Johanniter - Aus Liebe zum Leben

www.johanniter.de

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Über uns

Informationen zum Johanniter-Krankenhaus Geesthacht

Überblick

Das Johanniter-Krankenhaus Geesthacht versorgt primär die Stadt Geesthacht mit ca. 30.000 Einwohnern sowie den Südkreis des Herzogtums Lauenburg, einer ländlich geprägten Region mit weiteren 40.000 Einwohnern. Es wurde 1986 in Betrieb genommen und 1996 für den Fachbereich Psychiatrie erweitert.

 

bauliche Struktur

Aufgrund seiner Hanglage konnte das Gebäude in einer terrassenförmigen Bauweise mit vier Stockwerken errichtet werden. Die bauliche Struktur ist klar gegliedert. Im Gebäudekern und somit nah an den Versorgungsaufzügen befinden sich die Bereiche OP, Radiologie, Funktionsdiagnostik, Notaufnahme, Kreißsaal und Intensivstation. Hiervon führen in Kreuzbauweise die angeschlossenen Normalstationen der entsprechenden Fachabteilungen in drei Himmelsrichtungen.

 

Erdgeschoss

Hier liegen die zentrale Notaufnahme, der Bereich der Radiologie und der Krankengymnastik sowie die Verwaltung und Logistikbereiche.

 

1. Obergeschoss - Chirurgie

Dort sind der Zentral-OP sowie die beiden chirurgischen Stationen, die Intensivstation und das Chefarztsekretariat untergebracht.

 

2. Obergeschoss - Innere Medizin

Gegenüber dem zentral angeordneten Chefarztbereich befindet sich die Funktionsdiagnostik und die mit Kooperationspartnern betriebene Dialyseeinheit. Auch hier gibt es zwei Stationen.

 

3. Obergeschoss - Frauenklinik

Gegenüber dem ärztlichen Bereich gibt es drei Kreißsäle sowie die für die Geburtshilfe notwendigen Nebenräume wie Kardiotokographie (Herzton-Wehenschreiber - CTG), Still- und Wickelzimmer. Auf diesem Stockwerk liegen weiterhin zwei Bettenstationen für den gynäkologisch/geburtshilflichen Bereich.

 

4. Obergeschoss

Dieses Geschoss beherbergt Cafeteria und Bereitschaftsdiensträume.

 

Durch einen Glasgang erreicht man die hinter dem Hauptgebäude dreigeschossig im Neubau untergebrachte Psychiatrie. Diese Abteilung verfügt über drei Bettenstationen nebst angegliederten therapeutischen Bereichen. Psychiatrische Tageskliniken an den Standorten Geesthacht, Schwarzenbek und Mölln werden ebenfalls von der psychiatrischen Abteilung betreut und geleitet.

 

Hubschrauberlandeplatz

Das Dach des Krankenhauses ist mit einem Hubschrauberlandesplatz ausgestattet, der einen Krankentransport zu jeder Tages- und Nachtzeit ermöglicht.

 

Trägerschaft des Johanniter-Krankenhauses Geesthacht

Träger des Johanniter-Krankenhauses Geesthacht ist die Johanniter-Gesellschaft für Krankenpflege im Kreis Herzogtum Lauenburg. Sie übernahm mit dem 01.01.1982 das ehemals Städtische Krankenhaus in ihre Verantwortung. Bis zum 31.12.2004 befand sich die Gesellschaft zu 100 % in der Verantwortung der Preußischen Genossenschaft des Johanniterordens. Mit Gründung der Johanniter GmbH am 23.10.2003 wurden jeweils 51 % aller 12 Johanniter-Krankenhäuser Deutschlands in die neu gegründete Johanniter GmbH überführt. Die lokalen Genossenschaften halten weiter 49 % der Gesellschaftsanteile.

 

Strukturdaten

Das Krankenhaus beschäftigt rund 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit.

Es versorgt jährlich über 11.250 stationäre und über 15.200 ambulante Patientinnen und Patienten.

Ansprechpartner und Links