Logo der Johanniter

Die Johanniter - Aus Liebe zum Leben

www.johanniter.de

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche


Hauptinhalt

Leitbild

Leitbild für die Krankenhäuser im Johanniterorden 

Seit 900 Jahren sieht der Johanniterorden die Pflege und Heilung der Kranken als seine besondere Aufgabe an.

Grundlage ist das biblische Zeugnis von der lebenschaffenden und sich der Menschen erbarmenden Liebe Gottes, die in Jesus Christus Gestalt angenommen hat. Daran orientiert sich alle Arbeit in den Häusern des Ordens, der eine Gemeinschaft evangelischer Christen ist.

Die Arbeit wird von den Angehörigen des Johanniterordens und der ihm verbundenen Werke durch die Hilfe im Pflegebereich und Mitarbeit in den Leitungs- und Verwaltungsgremien unterstützt.

"Unsere Bruderschaft wird unvergänglich sein, weil der Boden, auf dem diese Pflanze wurzelt, das Elend der Welt ist, und weil, so Gott will, es immer Menschen geben wird, die daran arbeiten wollen, dieses Leid geringer, dieses Elend erträglicher zu machen."

  • Mittelpunkt aller Bemühungen in den Krankenhäusern des Johanniterordens ist die ganzheitliche Betreuung des kranken- und pflegebedürftigen Menschen auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes.
  • Die Verkündigung des Evangeliums durch Tat und Wort gehören zum Krankenpflegeauftrag des Johanniterordens. Die Seelsorge ist daher ein wichtiger Auftrag des Krankenhauses.
  • Der Pflegedienst betreut und begleitet die Patienten fachkundig, hilfreich und zugewandt. Die Johanniter-Schwesternschaft hat hier ihre besondere Aufgabe.
  • Die Aufgabe der Ärzte ist es, Kranke unter Achtung ihrer Würde zu heilen. Die Ärzte helfen auch da, wo es nur um Linderung und nicht mehr um Heilung geht.
  • Die Verwaltung schafft im Zusammenwirken mit der Pflege und der Medizin die betrieblichen Voraussetzungen für die Erfüllung der Zielsetzung des Krankenhauses durch solide Wirtschaftsführung.
  • Die Gemeinschaft aller Mitarbeiter sichert durch vertrauensvolle Zusammenarbeit eine vom Geist der Nächstenliebe getragene Behandlung und Pflege im Dienste der Patienten.
  • Die Ausbildung in der Krankenpflege, die Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeiter gehört ebenso zum Ordensauftrag wie das Bemühen um Glaubensfragen.
  • Die Häuser des Johanniterordens sind in ihr regionales Umfeld eingebunden und unterhalten Kontakte insbesondere zur Kirchen- und Ordensgemeinschaft sowie zu den niedergelassenen Ärzten.

 

 

 

Die Leitlinien unserer Arbeit 


Die Mitarbeiter des Johanniter-Krankenhauses Geesthacht haben die nachfolgenden Leitlinien auf der Basis des „Leitbildes für die Krankenhäuser des Johanniterordens“ entwickelt. Sie spiegeln die Grundwerte unserer Arbeit wieder, sind Ausdruck unserer Geisteshaltung und stellen den Schlüssel dar zur Stärkung von Engagement, Kreativität und Arbeitszufriedenheit zum Wohl unserer Patienten.

 

 

    • Offenheit, Ehrlichkeit, Respekt vor der Persönlichkeit des anderen und die Wertschätzung jedes Mitarbeiters sind entscheidende Kennzeichen des Umgangs miteinander im Johanniter-Krankenhaus.
    • Das Johanniter-Krankenhaus bildet eine Einheit, in dem alle Bereiche einen wichtigen Beitrag zum Wohl des Patienten leisten. Es ist deshalb notwendig, dass die Arbeitsabläufe innerhalb der einzelnen Bereiche effektiv gestaltet und zwischen den Bereichen so aufeinander abgestimmt werden, dass die Erfordernisse aller Beteiligten angemessen berücksichtigt werden.
    • Im Johanniter-Krankenhaus ist ein kooperativer Führungsstil für alle Ebenen verbindlich. Dadurch sollen so weit wie möglich Eigenständigkeit und Eigenverantwortung aller Mitarbeiter gefördert werden.
    • Im Johanniter-Krankenhaus steht der Patient im Mittelpunkt. Er hat Anspruch auf bestmögliche medizinische Versorgung und ganzheitliche Pflege. Dabei werden seine Würde und seine Eigenständigkeit gewahrt und seine Selbständigkeit erhalten und gefördert. Er kann mit verständlicher Information und Aufklärung rechnen – das gilt auch für seinen Angehörigen und sein soziales Umfeld.
    • Um die eigene Arbeit effektiv gestalten zu können, sollen die notwendigen Informationen alle Mitarbeiter umfassend und rechtzeitig erreichen. Es besteht doppelte Informationspflicht: Wer Informationen braucht, holt sie sich; wer Informationen hat, gibt sie entsprechend weiter. Informations- und Kommunikationsschwierigkeiten werden durch ein direktes Gespräch beseitigt.
    • Ein professionelles Management in allen Bereichen des Johanniter-Krankenhauses erhält auch unter sich verändernden Rahmenbedingungen den hohen Standard in der persönlichen Betreuung des Patienten, bewahrt den menschlichen Umgang miteinander und sichert die Wirtschaftlichkeit.
    • Für die Darstellung des Johanniter-Krankenhauses nach außen trägt jeder Mitarbeiter Verantwortung. Um das Vertrauen derer zu gewinnen, die die Leistungen des Hauses in Anspruch nehmen könnten, wird über Stärken und Leistungsspektrum des Hauses umfassend und professionell informiert.