Spatenstich für Erweiterungsbau des Johanniter-Krankenhauses Genthin-Stendal

Stendal , 13. Juni 2017

Die Zeichnung zeigt das künftige neue Gebäude vom Nordwall aus gesehen.

Am kommenden Mittwoch, 14. Juni 2017, 11 Uhr feiert das Johanniter-Krankenhaus Genthin-Stendal in Anwesenheit des obersten Vertreters des Johanniterordens, Seine Königliche Hoheit Dr. Oskar Prinz von Preußen, den Spatenstich für einen Erweiterungsbau. Gäste aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft werden zur Feier in Stendal erwartet. Zu Gast ist Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt. Neben Landrat Carsten Wulfänger und Oberbürgermeister Klaus Schmotz sind weitere Vertreter des Johanniter-Ordens, Landtagsabgeordnete, Stadträte und Mitglieder des Kreistages sowie Vertreter aus dem Gesundheitswesen anwesend.

Der vom Land geförderte Fünfgeschosser ist der letzte große Bauabschnitt für das Krankenhaus und macht den Neubaukomplex nunmehr komplett. Mit dieser Investition stellt sich das Johanniter-Krankenhaus den künftigen Herausforderungen und handelt als Schwerpunktkrankenhaus der Region im Sinne der optimalen Versorgung der Patienten.

Der Neubau schafft Raum für die Frauen- und Kinderklinik, die sich derzeit an einem anderen Standort befindet. Die Intensivstation wird größer und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Es entsteht eine große und moderne Wachstation.