Leistungsspektrum

Tumorchirurgie (onkologische Chirurgie)

  • Eingriffe an Magen, Dünn- und Dickdarm, Mastdarm, Leber und Bauchspeicheldrüse
  • weitere Therapieformen wie Chemotherapie und Strahlentherapie in unseren Fachkliniken
  • interdisziplinäre Tumorkonferenz erstellt Therapiekonzept bei Tumorpatienten
  • als zertifiziertes Darmkrebszentrum ist ein hoher Standard in der Behandlung von Patienten mit Darmkrebs gewährleistet

Schilddrüse

  • Neuromonitoring während der OP zur zusätzlichen Schonung der Stimmbandnerven
  • endoskopisch unterstützte Schilddrüsenoperation (MIVAT)

Magen

  • Behandlung sämtlicher chirurgische Krankheitsbilder (Komplikationen eines Magengeschwüres, Tumore) ggf.minimal-invasiv
  • subtotale Magenresektion, Gastrektomie mit Lymphadenektomie

Minimal-invasive Chirurgie (Schlüsselloch-Chirurgie)

  • Behandlung von Krankheiten der Gallenblase, des Blinddarmes, des Leistenbruches), des Bauchwandbruches, des Dickdarmes und des Magens
  • auch als diagnostische Maßnahme mit Möglichkeit der gleichzeitigen Probegewinnung

Gallenblase und Gallenwege

  • bei Gallensteinleiden, Gallenblasenentzündung Einsatz der Schüsselloch-OP durch einen Schnitt im Bereich des Nabels (SILS-Verfahren)
  • Behandlung bösartiger Krankheiten der Gallenblase und der Gallenwege

Dickdarm und Mastdarm

  • Versorgung von gutartigen und vor allem bösartigen Tumoren des Dick- und Mastdarmes
  • Schlüsselloch-Chirurgie vorwiegend bei gutartigen Krankheitsbildern (Blinddarmentzündung, Divertikel-Krankheit)
  • Anlage eines künstlichen Afters (sog. Stoma); Versorgung des künstlichen Afters während des stationären Aufenthaltes und gerne auch im ambulanten Bereich durch ausgebildete Stoma-Therapeuten

After

  • operative Versorgung aller gängigen Krankheiten des Afters (Hämorrhoiden, Abszesse, Fisteln, Fissuren, gutartige und bösartige Tumoren)
  • bei indizierten Fällen des Hämorrhoidalleidens Anwendung eines Klammernahtgerätes
  • Behandlung komplexer Krankheitsbilder im Rahmen unseres Kontinenzzentrums
  • zur Behandlung der Harn-  und Stuhlinkontinenz wird die Sakralnervenstimulation durchgeführt

Leber

  • operative Eingriffe bei gutartigen und bösartigen Lebertumoren sowie Tochtergeschwülste (sog. Metastasen) einer anderen bösartigen Erkrankung, z. B. beim Darmkrebs
  • ergänzender Einsatz lokaler Therapieverfahren (Thermoablation)
  • Bauchspeicheldrüse
  • Intervention bei Tumoren sowie bei Komplikationen der akuten und chronischen Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Stand:08.01.2018

Ihr Ansprechpartner Chefarzt Prof. Dr. med. J. Fahlke

Wendstr. 31
39576 Hansestadt Stendal