Leistungsspektrum

Tumorchirurgie (onkologische Chirurgie)

  • Eingriffe an Magen, Dünn- und Dickdarm, Mastdarm, Leber und Bauchspeicheldrüse
  • weitere Therapieformen wie Chemotherapie und Strahlentherapie in unseren Fachkliniken
  • interdisziplinäre Tumorkonferenz erstellt Therapiekonzept bei Tumorpatienten
  • als zertifiziertes Darmkrebszentrum ist ein hoher Standard in der Behandlung von Patienten mit Darmkrebs gewährleistet

Schilddrüse

  • Neuromonitoring während der OP zur zusätzlichen Schonung der Stimmbandnerven
  • endoskopisch unterstützte Schilddrüsenoperation (MIVAT)

Magen

  • Behandlung sämtlicher chirurgische Krankheitsbilder (Komplikationen eines Magengeschwüres, Tumore) ggf.minimal-invasiv
  • subtotale Magenresektion, Gastrektomie mit Lymphadenektomie

Minimal-invasive Chirurgie (Schlüsselloch-Chirurgie)

  • Behandlung von Krankheiten der Gallenblase, des Blinddarmes, des Leistenbruches, des Bauchwandbruches, des Dickdarmes und des Magens
  • auch als diagnostische Maßnahme mit Möglichkeit der gleichzeitigen Probegewinnung

Gallenblase und Gallenwege

  • bei Gallensteinleiden, Gallenblasenentzündung Einsatz der Schüsselloch-OP durch einen Schnitt im Bereich des Nabels (SILS-Verfahren)
  • Behandlung bösartiger Krankheiten der Gallenblase und der Gallenwege

Dickdarm und Mastdarm

  • Versorgung von gutartigen und vor allem bösartigen Tumoren des Dick- und Mastdarmes
  • Schlüsselloch-Chirurgie vorwiegend bei gutartigen Krankheitsbildern (Blinddarmentzündung, Divertikel-Krankheit)
  • Anlage eines künstlichen Afters (sog. Stoma); Versorgung des künstlichen Afters während des stationären Aufenthaltes und gerne auch im ambulanten Bereich durch ausgebildete Stoma-Therapeuten

After

  • operative Versorgung aller gängigen Krankheiten des Afters (Hämorrhoiden, Abszesse, Fisteln, Fissuren, gutartige und bösartige Tumoren)
  • bei indizierten Fällen des Hämorrhoidalleidens Anwendung eines Klammernahtgerätes
  • Behandlung komplexer Krankheitsbilder im Rahmen unseres Kontinenzzentrums
  • zur Behandlung der Harn-  und Stuhlinkontinenz wird die Sakralnervenstimulation durchgeführt

Leber

  • operative Eingriffe bei gutartigen und bösartigen Lebertumoren sowie Tochtergeschwülste (sog. Metastasen) einer anderen bösartigen Erkrankung, z. B. beim Darmkrebs
  • ergänzender Einsatz lokaler Therapieverfahren (Thermoablation)
  • Bauchspeicheldrüse
  • Intervention bei Tumoren sowie bei Komplikationen der akuten und chronischen Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Stand: 08.01.2018

Ihr Ansprechpartner Chefarzt Prof. Dr. med. J. Fahlke

Chirurgie

Wendstr. 31
39576 Hansestadt Stendal

Chefarzt Prof. Dr. med. Jörg Fahlke
Facharzt für Chirurgie
Schwerpunkt Gefäßchirurgie
Schwerpunkt Viszeralchirurgie
Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie

Sekretariat:
Martina Schmohr (Chefsekretärin)
Jutta Schröder
Telefon: 03931 66-1101
Telefax: 03931 66-1102
E-Mail: allgemeinchirurgie@jksdl.de