Leistungsspektrum

Mit Inkontinenz wird klinisch das Unvermögen beschrie­ben, Harn oder Stuhl willkürlich oder unwillkürlich zurück­halten zu können. Sie ist für die Betroffenen eine große psychische und nicht selten auch eine soziale Belastung; die bei fehlender Behandlung oft zur sozialen Isolation führt.

Schätzungen gehen davon aus, dass in Deutschland etwa 6 Millionen Menschen von einer Harnin­kontinenz und 3 Millionen Menschen von einer Stuhlinkontinenz betroffen sind. Dennoch ist es immer noch vielen Patienten (m/w) unklar, welchen Weg sie einschlagen müssen um Rat und Hilfe zu finden. Die Deutsche Kontinenzgesellschaft hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die „peinliche“ Erkrankung Inkontinenz aus der Tabuzone zu holen, die Öffentlichkeit und auch die Betroffenen aufzuklären und die Mög­lichkeiten für eine optimale Diagnostik und Therapie zu verbessern. Dazu fördert sie unter anderem die Gründung von Kontinenzzentren, prüft diese und verleiht bei Erfüllung der strukturellen und qualitativen Voraussetz­ungen eine offizielle Anerkennung.

Die an der Thematik beteiligten Kliniken und Fachabteilungen des Johanniter-Kranken­hauses in Stendal haben die Gründung eines solchen Kontinenz-Zentrums Altmark vereinbart und die Anerkennung erhalten. Gynäkologie und Urologie diagnostizieren und behandeln schwer­punktmäßig die Harninkontinenz, für die Stuhlinkontinenzen übernehmen die Chirurgen und Internisten Abklärung und Therapie.

Voraussetzung für den Behandlungs­erfolg ist darüber hinaus in einem Zentrum die enge interdisziplinäre Zusammen­arbeit mit der Physiotherapie, der Radiologie, der Pädiatrie (Kinder­klinik) oder der Geriatrie (Altersmedizin), mit besonders qualifizierten niedergelassenen Haus- und Fachärzten.

Durch die koordinierte und an modernsten Behandlungs­standards ausgerichtete Zusammenarbeit eröffnen sich für Patienten aus der Altmark mit Kontinenzproblemen damit neue, besonders zielgerichtete Behandlungsmöglichkeiten.

Unser Ziel ist es, Ihre Lebensqualität wieder zu verbessern bzw. zu erhöhen!

Jahresberichte der Johanniter GmbH erhalten Sie hier