Zwanzigste Aktion Ferienpass

Gronau, 26. Juli 2017

80 Kinder im Johanniter-Krankenhaus

Rechtzeitig zur zwanzigsten Ferienpassaktion im Gronauer Krankenhaus hatten sich die Unwetter im Leinebergland am 26.07. verzogen. Der zweite Vorsitzende des Fördervereins, Reiner Braukmann, begrüßte ca. 80 Kinder. Der Förderverein sieht in der Unterstützung des Ferienpasses eine gute Möglichkeit, seinem Auftrag nachzukommen, als Bindeglied zwischen Bevölkerung und Krankenhaus zu fungieren und gleichzeitig den Kindern Berührungsängste vor dem Krankenhausbetrieb zu nehmen.

Für das leibliche Wohl sorgten am Waffel- und Würstchenstand die „Grünen Damen“ der Evangelischen Krankenhaushilfe. Der Rettungsdienst des ASB erklärte ein Rettungsfahrzeug und schminkte den Mädchen und Jungs realistische Wunden. Von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Krankenhauses wurden die kleinen Besucher an verschiedenen Stationen betreut. Dazu zählten das Anlegen von Gipsschalen, die Demonstration der Röntgenanlage, das Zeigen eines Endoskops, der Blick ins Innere des Menschen durch Ultraschall und Spiele im Freien. Pflegedirektorin Martina Theuner freute sich: „Die Stimmung war wieder prima. Die Ferienpasskinder waren sehr interessiert und haben viele Fragen gestellt.“