EndoProthetikZentrum

Herzlich Willkommen im EndoProthetikZentrum am Johanniter-Krankenhaus Gronau

Was ist ein EndoProthetikZentrum (EPZ)?

  • In einem EndoProthetikZentrum werden Operationen der großen Gelenke auf höchstem Sicherheitsniveau und nach neuesten medizinischen Standards durchgeführt.
  • Das Ziel der Zentrenbildung in der Gelenkersatzchirurgie ist die Verbesserung der Behandlungsqualität und der langfristigen Behandlungsergebnisse sowie damit einhergehenden niederigen Komplikationsraten und langfristig zufriedene Patienten.
  • Eine EndoProthetikZentrum unterliegt regelmäßigen Kontrollen durch ein unabhängiges Zertifizierungsunternehmen. Die Zertifizierung erhalten nur Kliniken, die umfangreichen Qualitätsanforderungen entsprechen.
  • Der endoprothetische Ersatz des Hüft- und Kniegelenkes gehört in unserem Haus zu den häufigsten Eingriffen.

 

Welche Vorteile bietet ein EndoProthetikZentrum?

  • EndoProthetikZentren weisen hohe Operationszahlen auf.
  • Ärzte, Pflegende und Physiotherapeuten verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Behandlung und Nachsorge der Patienten.
  • Ein EPZ verfügt über erfahrene Hauptoperateure, die eine jährliche Mindestanzahl an Gelenkersatzoperationen durchführen müssen.
  • Das EPZ verfügt über verschiedene Prothesensysteme bei Primär- und Wechseloperationen, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.
  • Neben einer lückenlosen Ablaufdokumentation finden regelmäßig Einweiser- und Patientenbefragungen statt, um die Ergebnisqualität beurteilen zu können.

Ihr Ansprechpartner Dr. Gerd Ohntrup

Johanniterstr. 1-3
31028 Gronau