Erfolgreiche Rezertifizierung des Darmzentrums

Mönchengladbach, 05. April 2017

Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Tittel

Priv.-Doz. Dr. med. Johannes Grossmann

Das Darmzentrum des Ev. Krankenhauses Bethesda wurde erfolgreich rezertifiziert.

Die beiden Auditoren der Deutschen Krebsgesellschaft waren sehr zufrieden. Zwei Tage lang hatten sie Zugang zu allen Daten des Darmzentrums im Ev. Krankenhaus Bethesda. Sie haben alle Glieder der Behandlungskette geprüft, die Protokolle mit den Behandlungsakten abgeglichen und die Kennzahlen kontrolliert. Besonders beeindruckt zeigten sie sich von der onkologischen Langzeitqualität, die im Darmzentrum erreicht wird: nach fünf Jahren liegt die Überlebensrate nach Kolonkarzinom bei 89 Prozent, nach Rektumkarzinom sogar bei 90 Prozent. Das sind exzellente Werte, die von hoher fachlicher Kompetenz der behandelnden Mediziner zeugen und den von Darmkrebs betroffenen Patienten viel Hoffnung machen.

Das Darmzentrum durchläuft nach der Erstzertifizierung 2007 und der Re-Zertifizierung 2100 bereits zum dritten Mal den Zertifizierungsprozess. Es steht unter der Leitung der beiden Chefärzte Priv.-Doz. Dr. med. Johannes Grossmann und Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Tittel und verfügt über ein großes Netzwerk von lokalen und regionalen Kooperationspartnern.