Über Uns

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

es ist menschlich, dass alles was Angst macht, von uns verdrängt wird - wir wollen es nicht wahrnehmen und auch nicht wahrhaben. Krankheit ist etwas, wovor wir Angst haben, also versuchen wir, nicht daran zu denken, bis zu dem Zeitpunkt, an dem wir tatsächlich krank werden. Deshalb fällt Menschen oft bereits ein Besuch im Krankenhaus schwer, werden sie doch allein durch das Gebäude Krankenhaus daran erinnert, dass auch sie letztlich nicht gegen Krankheit gewappnet sind. Wie viel schwieriger ist es dann, wenn man krank ist, die Krankheit und auch die damit verbundene Umgebung zu akzeptieren.

Die Mitarbeiter in unserem Krankenhaus, Ärztinnen und Ärzte, Schwestern und Pfleger wissen von Ihren Ängsten, wissen auch von Ihrem Problem, sich mit einem Krankenhausaufenthalt abfinden zu müssen. Sie wissen, dass niemand freiwillig in ein Krankenhaus geht. Das Anliegen aller Beschäftigten im Krankenhaus ist es deshalb, Ihnen zunächst den Eintritt in das Krankenhaus so unproblematisch wie möglich zu gestalten, Schwellenängste abzubauen bzw. nicht aufkommen zu lassen.