Neuer Co-Geschäftsführer

Treuenbrietzen, 26. April 2018

Dr. Thomas Krössin übernimmt die Co-Geschäftsführung

Dr. Thomas Krössin tritt zum 1. Mai 2018 als Co-Geschäftsführer neben Brigitte Scharmach die Verantwortung für das Johanniter-Krankenhaus im Fläming Treuenbrietzen und seine Tochtergesellschaften ein. Zu diesem Termin erfolgt der Eintrag ins Handelsregister. Damit folgt er Ansgar Hermeier, der diese Aufgabe nach dem Ausscheiden von Dr. Martin Windmann aus der Johanniter GmbH im November 2017 vorübergehend übernahm.

Bereits im Februar 2018 hat der 52-Jährige Mediziner und Ökonom die Geschäftsführung für den Bereich Krankenhäuser in der Johanniter GmbH Berlin übernommen und seinen ersten Kennenlernbesuch in Treuenbrietzen gemacht. Zuvor arbeitete er als Medizinischer Geschäftsführer des Städtischen Klinikums München, des zweitgrößten kommunalen Krankenhauskonzerns in Deutschland.

Die 13 Johanniter-Krankenhäuser, Fach- und Rehabilitationskliniken mit ihren rund 5.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können auf ein vielfältiges Leistungsspektrum verweisen. „Hier gilt es, die Position der Johanniter als wichtigen Träger von Krankenhäusern in den jeweiligen Regionen zu stärken und dann gezielt in enger Zusammenarbeit mit den Führungskräften vor Ort auszubauen“, erklärt der neue Geschäftsführer zu Beginn seiner Tätigkeit in der Zentrale der Johanniter GmbH inBerlin.

Thomas Krössin wurde in Hamburg geboren und ist in Bielefeld aufgewachsen. Nach einem FSJ in Westfalen studierte er Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und an der damaligen Charité der HumboldtUniversität zu Berlin sowie Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin. In Cambridge erhielt er 2005 den akademischen Abschluss als Master of BusinessAdministration (MBA) und im Jahr 2007 die Anerkennung als Facharzt für Nuklearmedizin.Als Forschungsstipendiat der Charité schloss er seine Doktorarbeit auf dem Gebiet der Nierenphysiologie mit „magna cum laude“ ab.

Dr. Krössin kann auf zahlreiche wissenschaftliche Publikationen und Buchbeiträge verweisen.