Intensivtherapie

Intensivmedizin

Unter Leitung der Abteilung für Anästhesie erfolgt die interdisziplinäre Betreuung der Intensivpatienten. Die Intensivstation verfügt über 12 Betten, 2 weitere Betten sind als Intermediate-care-Einheit ausgestattet.

Die Ausstattung der interdisziplinären Intensivstation erfolgte in modernster Technik.

Es stehen 8 Beatmungsplätze zur invasiven Beatmung (über Luftröhrenschlauch) zur Verfügung. 4 weitere Beatmungsplätze sind für die noninvasive Beatmung (über Gesichtsmaske) vorhanden.
Patienten aller Fachrichtungen können mit Störungen der Vitalfunktionen (Atmung, Herz-Kreislauf, Nierenversagen) unter Inanspruchnahme eines komplexen hämodynamischen Monitorings von qualifiziertem und einfühlsamem Personal behandelt werden.  

Therapieschwerpunkte sind:

  • die postoperative Betreuung von Patienten der Orthopädie, Rheumachirurgie und der Thoraxchirurgie
  • die Behandlung von Suchterkrankungen
  • die Behandlung kritisch kranker Patienten, so aus dem Bereich der internistischen Fachkliniken Rheumatologie und Pulmologie
  • Einen Schwerpunkt der Tätigkeit bilden die akuten und chronischen Krankheitsbilder der pulmologischen Patienten.
  • Im Management der Atemwege bieten wir verschiedene nichtinvasive und invasive Beatmungsmöglichkeiten, die an moderne Beatmungskonzepte gebunden sind. 
  • Ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Respirator-Entwöhnung. Als regionales Weaning-Zentrum übernehmen wir langzeitbeatmete Patienten aus anderen Kliniken der Region. 

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin Dr. Martin Spielhagen

Chefarzt, Ärztlicher Direktor

Johanniterstraße 1
14929 Treuenbrietzen