Krankenhausapotheke

Die Zentralapotheke im Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen wurde im Dezember 1998 eröffnet. Sie ist hervorgegangen aus der Apotheke der Fachklinik für Lungenkrankheiten und Tuberkulose Beelitz-Heilstätten und setzt somit eine lange Tradition der Krankenhauspharmazie fort.

Zu unserem Versorgungsbereich gehören neben dem eigenen Krankenhaus mehrere Fachkliniken und Rehabilitationskliniken mit derzeit insgesamt ca. 1000 Betten. Wir kümmern uns um die optimale, vor allem sichere und effektive Arzneimitteltherapie aller Klinikpatienten.

Im Gegensatz zur öffentlichen Apotheke dürfen wir keine Rezepte von niedergelassenen Ärzten beliefern und auch keine Medikamente an Privatpersonen verkaufen.

Arzneimittellogistik

Die Arzneimittellogistik ist eine unserer Hauptaufgaben. Auf folgende Aspekte möchten wir in dieser Stelle besonders hinweisen:

  • Versorgung der Stationen und Funktionsabteilungen mit Arzneimitteln, Infusions- und Ernährungslösungen, Röntgenkontrastmitteln, Blutprodukten, Desinfektionsmitteln, Hautpflegeprodukten, Verbandsstoffen und ausgewählten Medizinprodukten
  • die Arzneimittellieferungen werden unterstützt durch einen computergesteuerten Kommissionierautomaten
  • alle unsere Lieferungen sind mit einer Tagesrechnung versehen
  • optimiertes, wirtschaftliches Bestellwesen (begrenzte Lieferantenzahl und Produktpalette)
  • Produktauswahl nach aktuellen Leitlinien, Wirtschaftlichkeit und Bioäquivalenz
  • schnelles Reagieren bei Veränderungen auf dem Arzneimittelmarkt sowie bei Lieferausfällen der Pharmaindustrie
  • kontinuierliche Sortimentsbereinigung
  • Arzneimittelrücknahme und anschließende Prüfung auf Wiederverwendbarkeit, gegebenenfalls fachgerechte Entsorgung
  • Arzneimittelverkauf an Klinikmitarbeiter

Arzneimittelherstellung

In der Herstellungsabteilung unserer Krankenhausapotheke werden einzelne individuelle Rezepturen angefertigt, die nicht als Fertigprodukte zur Verfügung stehen. Dazu gehören Kapseln, Salben, Säfte und Lösungen für Provokationstestungen.

Unter speziellen Sicherheitsvorkehrungen und besonderen hygienischen Bedingungen, die denen im OP-Bereich ähneln, werden patientenindividuelle intravenöse Chemotherapien für unser zertifiziertes Lungenkrebszentrum sowie Antikörperzubereitungen für die Rheumatologie hergestellt.
Die Arzneimittelherstellung in unserer Apotheke erfolgt unter ständiger Qualitätskontrolle nach standardisierten Herstellungsvorschriften. Alle Ausgangsstoffe werden vor ihrer Verwendung analytisch geprüft, wie es der Gesetzgeber fordert. Die einzelnen Herstellungsschritte werden dokumentiert und das fertige Produkt nach Endkontrolle durch eine Apothekerin freigegeben.

Arzneimittelinformation und Beratung

Als Arzneimittelfachleute innerhalb der Klinik sind wir Ansprechpartner für:

  • Arzneimittelrecherchen zu speziellen Fragestellungen/Beantwortung von Anfragen von Ärzten und Pflegepersonal
  • Bearbeitung und Weiterleitung von Arzneimittelrückrufen der pharmazeutischen Industrie
  • Arzneimittel-Verbrauchscontrolling
  • Mitarbeit  in verschiedenen Gremien, wie Arzneimittelkommission und Hygienekommission
  • Schulungen zum Umgang mit Arzneimitteln auf der Station, zum Betäubungsmittelrecht sowie zum sicheren Umgang mit Zytostatika

Pharmazeutische Dienstleistungen

Als besonderen Service bietet unsere Apotheke:

  • fallbezogene Dokumentation von Blutprodukten nach Transfusionsgesetz
  • Stellen der Entlassmedikation für Patienten unseres Krankenhauses
  • Unterstützung bei der korrekten fallbezogenen Erfassung/Abrechnung hochpreisiger Arzneimittel

Team der Krankenhausapotheke 2015

Leitung Krankenhausapotheke Dipl. Pharm. Heidrun Zimmermann

Leitung Apotheke

Johanniterstraße 1
14929 Treuenbrietzen