Erstaufnahmeeinrichtung Fiersbarg, Hamburg

Seit 2016 betreiben die Hamburger Johanniter eine weitere Erstaufnahme im Hamburger Stadtteil Lemsahl-Mellingstedt für insgesamt 450 Flüchtlinge. Die Johanniter sind rund um die Uhr zuständig für die Versorgung, Sicherheit und Betreuung der Flüchtlinge. Vor Ort kooperieren sie mit den ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins "Lemsahl hilft".

Die Johanniter betreiben in ganz Deutschland Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge, um die Menschen nach ihrer Flucht sicher unterzubringen. Die Länder sind verpflichtet, entsprechend ihrer Aufnahmequote nach dem Königssteiner Schlüssel die notwendige Zahl von Plätzen in den Ernstaufnahmeeinrichtungen zur Verfügung zu stellen. Asylsuchende haben keinen Einfluss auf das Bundesland, der sie zugewiesen sind. Die Mission der Johanniter bei der Flüchtlingshilfe ist es, die erfolgreiche Integration der Menschen in der neuen Heimat zu unterstützen. Dabei stehen nicht nur die Ankunft, sondern auch das Ankommen in der Gesellschaft und der Zugang zu Bildung und Arbeitswelt im Blickpunkt. Sie wollen dazu beitragen, dass die Menschen, die nach Deutschland kommen, sich hier willkommen fühlen. Im Rahmen ihrer Flüchtlingshilfe freuen sich die Johanniter über ehrenamtliche Unterstützung sowie Sachspenden. Der Bedarf in unseren Einrichtungen vor Ort ist jedoch sehr unterschiedlich. Deshalb bitten wir jeden, der helfen möchte, vorab mit uns Kontakt aufzunehmen.

 

 

Ihr Ansprechpartner Erstaufnahmeeinrichtung Fiersbarg