Mov(i)e - Das mobile Filmprojekt

Ein sozial- und medienpädagogisches Angebot für Schulen und andere Bildungseinrichtungen.

Mov(i)e ist ein handlungsorientiertes Praxisprojekt. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene lernen, mit Medien und insbesondere mit Medieninhalten entsprechend ihrem Alter kompetent umzugehen. Die Vermittlung des technischen Wissens über die Funktionsweise der Medien gehört ebenso dazu wie die Fähigkeit, Medien verantwortungsvoll zu nutzen und sie aktiv gestalten zu können.

Mov(i)e will Jugendlichen neue Formen der sozialen, kulturellen und politischen Teilhabe eröffnen, ihre Medienkompetenz fördern und sie bei der Entwicklung einer souveränen Lebensführung in einer mediatisierten Gesellschaft begleiten.

In Kooperation mit Schulen und anderen Bildungseinrichtungen finden regelmäßig Filmworkshops statt. Unter dem Namen „Mov(i)e“ werden Sendungen zu den unterschiedlichsten, sozialen und jugendrelevanten Themen produziert, die regelmäßig beim offenen Kanal „Alex-Berlin“ im Fernsehen über Kabel, im Internet und bei anderen Veranstaltungen in Jugendclubs und in Schulen zu sehen sind.

 

Wer ist Mov(i)e:

Das mobile Filmteam setzt sich zusammen aus einem hauptamtlichen Medienpädagogen und 2-6 weiteren Honorarmitarbeiterinnen und Ehrenamtlichen  aus den Bereichen Film, Musik, Sozial- oder Medienpädagogik.

 

Unsere Angebote:

  •  Filmworkshops  zu sozialen und jugendrelevanten Themen
  • Medienkompetenztraining
  • Filme selbst drehen/schneiden/produzieren
  • Musik- und Sounddesign selbst erstellen
  • Filme adäquat veröffentlichen

 

Ziele:

  • Praktisch-gestalterische Medienarbeit zur Förderung von medialer und
    sozialer Kompetenz
  • Vermittlung von verantwortungsvollem Umgang mit Medien
  • Ergebnisorientiertes Arbeiten mit Filmpräsentation

 

Mögliche Varianten der zeitlichen Umsetzung:

  • 5 Projekttage mit Jugendlichen in 5 Wochen inkl. Filmveranstaltung plus 2 Tage Vorbereitung und 1 Tag Nachbereitung
  • 13 Projekttage mit Jugendlichen in bis zu 13 Wochen inkl. Filmveranstaltung plus 4 Tage Vorbereitung und 2 Tage Nachbereitung
  • 20 Projekttage mit den Kindern und Jugendlichen in bis zu 20 Wochen inkl. Filmveranstaltung (z.B. während eines Schulhalbjahrs) plus 4 Tage Vorbereitung und 2 Tage Nachbereitung

 

Ort und Lage des Projektes:

  • In den jeweilgen Schulen
  • In den Ausbildungsräumen der Johanniter-Unfall-Hilfe Berlin im Ortsverband Mitte

 

Zielgruppe:

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 10-24 Jahren.

 

Interesse? Kostenvoranschlag für Filmprojekte auf Anfrage!

Neben Projekten an Schulen, führt das Filmteam auch Projekte innerhalb der Johanniter durch. So entstanden u.a. Dokumentationen über den Bundeswettkampf in Dortmund 2011 und in Regensburg 2013, sowie verschiedene kleinere Produktionen, z.B. über den Schulsanitätsdienst oder über den Erste-Hilfe-Kurs in Gebärdensprache. Weitere werden folgen.

 

Mach bei Mov(i)e mit!

Das Filmteam von Mov(i)e sucht immer mal wieder Mitarbeiter, Ehrenamtliche, Studenten, Praktikanten, Schüler, sonstige interessierte, aufgeschlossene Leute, die Lust und Zeit haben dabei zu sein.

  • Du magst Filme? Du magst Musik?
  • Du wolltest schon immer mal Filme selbst produzieren?
  • Oder Filmmusik schreiben? Oder wissen wie das alles geht?
  • Du möchtest etwas in Bewegung bringen und hast eigene Ideen?
  • Oder möchtest du lieber sozial aktiv sein?
  • Möchtest du Workshops mitgestalten, organisieren und durchführen?
  • Möchtest du vielleicht selbst mal pädagogisch arbeiten?
  • Möchtest du Praxiserfahrung sammeln beim Leiten von Jugendgruppen?
  • Du möchtest helfen, anderen etwas beizubringen?
  • Du möchtest mitreden und mitentscheiden?
  • Dann mach bei Mov(i)e mit! Melde Dich bei uns!

Hier gibt es noch mehr Filme von Mov(i)e:

Youtube

Facebook

Ihr Ansprechpartner Michael Rapaic

Rungestraße 18
10179 Berlin