Kinderkrippe "Johannisbären" Donauwörth-Nordheim

Kinderkrippe in Donauwörth-Nordheim

Die Kita von außen

In Donauwörth-Nordheim steht eine moderne, sehr ländliche gelegene Kinderkrippe der Johanniter. Hier finden 36 Kinder im Alter von 0-3 Jahren in 3 Gruppen, das ganze Jahr über Platz.

Die Kinderkrippe ist nur zwischen Weihnachten und Heilige Drei König und vereinzelten Brückentag geschlossen.

Die Anmeldung und Eingewöhnung findet zwischen September und Dezember statt. Nach Absprache und freien Kapazitäten sind auch Aufnahmen das ganze Jahr über möglich.

Durch die bereits bestehende Tagespflege wird ein generationsübergreifendes Miteinander von jung und alt ermöglicht. So haben bei den Johanniter „Johannisbären“ die Bereiche Bewegung und altersübergreifendes Lernen einen besonderen Stellenwert.

Die Kinderkrippe war ursprünglich die erste Krippe des Regionalverbands Schwaben und zugleich durch den generationenübergreifenden Konzeptansatz auch bundesweit Pilot der Johanniter.

Wir konnten in Sachen Kinderbetreuung auf zahlreiche und langjährige Erfahrungen aus anderen  Johanniter-Regional- und -Kreisverbänden in Deutschland aufbauen.

Das Gebäude, in dem sich die Kinderkrippe befindet, wurde in den 1960er Jahren als Grundschule erbaut. 1990 zog die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in das freie Gebäude ein.

Im Haus befinden sich seitdem die Tagespflege für Senioren, die Breitenausbildung Erste Hilfe und die Verwaltung. Im Herbst 2011 entschloss sich die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Regionalverband Schwaben zum Bau einer Kinderkrippe, die in das bestehende Gebäude integriert werden sollte. 

 

 

Eindrücke unserer Krippe

Ihr Ansprechpartner Katharina Mann