Ausbildung zum/r Altenpfleger/in am Standort Seevetal

Der Regionalverband Harburg sucht Auszubildende im Bereich Altenpflege für seinen Standort in Seevetal.
Stelle:
Ausbildung zum/r Altenpfleger/in am Standort Seevetal
Arbeitgeber:
Ambulanter Pflegedienst - Beratungsbüro Seevetal
Arbeitsort:
Seevetal
Anzahl:
1
Antrittsdatum:
ab 01. August 2018
Umfang:
Vollzeit
Vertragsart:
Ausbildung

Ambulanter Pflegedienst - Beratungsbüro Seevetal

Der Johanniter-Pflegedienst mit Sitz in Buchholz in der Nordheide wurde im Jahr 2008 gegründet und gehört zum Regionalverband Harburg. Die Johanniter versorgen Patienten in der Region rund um Appel, Asendorf (Nordheide), Bendestorf, Buchholz in der Nordheide, Drestedt, Handeloh, Harmstorf, Hollenstedt, Jesteburg, Kakenstorf, Marxen, Tostedt, Undeloh, Welle, Wenzendorf.

Zu dem Pflegedienst in Buchholz i.d.N. gehören auch die drei Beratungsbüros in Salzhausen, Seevetal und Winsen/Luhe, die sich über folgende Einzugsgebiete erstrecken:

  • Beratungsbüro Seevetal: Brackel, Egestorf, Hanstedt (Nordheide), Meckelfeld, Over, Bullenhausen, Moisburg, Rosengarten (Landkreis Harburg), Seevetal
  • Beratungsbüro Winsen: Brackel, Drage (Elbe), Marschacht, Stelle, Tespe, Winsen (Luhe)
  • Beratungsbüro Salzhausen: Eyendorf, Garlstorf, Garstedt, Gödenstorf, Salzhausen, Toppenstedt, Vierhöfen, Wulfsen

Neben den jährlichen Überprüfungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen stellt sich der Buchholzer Pflegedienst wie alle anderen Pflegedienste im Landesverband Nord seit 2012 auch freiwillig der Qualitätsprüfung durch den TÜV SÜD und trägt seitdem das TÜV-Siegel. Der Ambulante Pflegedienst in Buchholz hat im Frühjahr 2016 bei der Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) die Note 1,0 erhalten.

Google Map Preview

Altenpflege – Der Beruf mit Zukunft
Angesichts der wachsenden Zahl älterer und hilfsbedürftiger Menschen in Deutschland werden in der Altenpflege immer mehr qualifizierte Pflegekräfte benötigt. Um für Nachwuchs zu sorgen, bilden die Johanniter im Regionalverband Harburg seit dem 1. August 2013 staatlich anerkannte Altenpfleger aus.
Altenpflege ist eine hoch qualifizierte Tätigkeit. Neben der Begleitung der Pflegebedürftigen kommt auch der Kooperation mit Angehörigen eine besondere Bedeutung zu. Durch die demografische Entwicklung unserer Gesellschaft spielt die Altenpflege – und somit auch die Altenpflegeausbildung – eine immer wichtigere Rolle.
Ziel unserer Altenpflegeausbildung

Die Ausbildung zum Altenpfleger vermittelt die Kenntnisse und Fähigkeiten, die erforderlich sind, um mit einfühlendem Verstehen und in positiver Wertschätzung die selbstständige und eigenverantwortliche Pflege, Betreuung und Beratung alter Menschen in allen Bereichen der Altenpflege durchzuführen.
Struktur und Inhalte der Ausbildung
Die Ausbildung in der Altenpflege ist eine dreijährige Vollzeitausbildung, in der Theorie- und Praxisphasen wechseln. Die zukünftigen Pflegekräfte erarbeiten sich im Unterricht anhand von Fallbeispielen und konkreten Praxissituationen notwendige Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen. Der praktische Teil der Ausbildung findet bei den Johannitern in Buchholz, Winsen (Luhe), Hamburg-Harburg und in Meckelfeld statt. Die theoretische Ausbildung erfolgt in Kooperation mit den örtlichen Bildungsinstitutionen für Altenpflege.
Die Altenpflegeausbildung umfasst den Erwerb theoretischer und praktischer Kompetenzen in der medizinisch-pflegerischen Versorgung sowie die Entwicklung von Beratungskompetenzen gegenüber Pflegebedürftigen, ihren Angehörigen aber auch assistierenden Pflegekräften.
Abschluss der Altenpflegeausbildung

Die Ausbildung schließt mit dem Examen der dreijährigen Altenpflege ab, das eine schriftliche, eine praktische und eine mündliche Prüfung umfasst. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung wird der fachliche Nachweis für die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „Altenpflegerin/Altenpfleger“ erbracht.
Berufsperspektiven in der Altenpflege
Nach ihrer Ausbildung betreuen und pflegen staatlich anerkannte Altenpfleger selbstständig pflegebedürftige Menschen. Mit der dreijährigen Lehre können sie in ambulanten, stationären und auch teilstationären Einrichtungen arbeiten.
Zugangsvoraussetzungen für die Altenpflegeausbildung

• Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder erweiterter Hauptschulabschluss (10 Jahre)
• Hauptschulabschluss oder gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss und abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung mit Berufsabschluss oder Abschluss der Berufsfachschule Altenpflegehilfe
Vergütung und Ausbildungsfinanzierung

Die Ausbildung kann gegebenenfalls auch über die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden. Wir beraten Sie gerne!

Ausbildungsentgelt
im 1. Ausbildungsjahr 861,26 Euro
im 2. Ausbildungsjahr 926,13 Euro
im 3. Ausbildungsjahr 1031,39 Euro


Ausbildungsbeginn: 1. August 2018

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen - vorzugsweise online und zusammengefasst in einer Datei.

Ihr Ansprechpartner Bewerbungen RV Harburg

Anja Waernecke