Bilden und Erziehen

Menschen, die bei den Johannitern ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) absolvieren, erhalten umfangreiche pädagogische Begleitseminare. Im Einführungsseminar zu Beginn des Dienstes werden die Freiwilligen mental auf ihre Tätigkeit in der JUH vorbereitet. Im Zwischen- und Abschlusssemniar legen die Freiwilligen ihre Seminarinhalte selber fest und reflektieren ihren Dienst.

Die Jahresfortbildungen für FSJ-Tutoren werden ebenfalls angeboten. Fortbildungsschwerpunkte sind bspw. Betreuung, Christliche Werte und Krisenintervention.

Ein weiterer Fokus richtet sich auf die KITA-Fortbildungen. Von der Kitabegleiterin und dem Kitabegleiter, über das Leitbildseminar bis hin zum Präsentieren und Moderieren in der Kita reicht das Angebot.

Keine Ausbildung ohne Ausbilder. Umfangreiche Qualifizierungsangebote zu Trainern, Ausbildern und Tutoren der Johanniter-Unfall-Hilfe runden das Bildungsangebot ab.

 

Viele Johanniter leisten freiwillig und ehrenamtlich ihren Dienst am Nächsten. Träger zahlreicher Kindertagesstätten sind die Regionalverbände der Johanniter-Unfall-Hilfe. Mit der Ausbildung in der Ersten Hilfe starteten die Johanniter vor über 60 Jahren mit ihrer erfolgreichen Bildungsarbeit. Besser kann ein Theorie-Praxis-Transfer gar nicht laufen. Die Bildungsinhalte sind nicht allein auf deren praktische Umsetzung ausgerichtet, sie sind auch Ergebnis langjähriger Praxiserfahrung in den unterschiedlichen Handlungsfeldern.

 

Ihr Ansprechpartner Petra Koch

Fachbereichsleiterin Pädagogik/Psychologie

Weißenburgstraße 60–64
48151 Münster