Praxisanleiter Prüfungsmodul

27 Nov – 28 Nov
Nach dem Notfallsanitätergesetz (NotSanG) sowie der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter (NotSan-APrV) wird für die praktische Ausbildung an Lehrrettungswachen eine berufspädagogische Zusatzqualifikation gefordert.
Datum:
27. November 2017 - 28. November 2017
Uhrzeit:
09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort:
Oldenburg, Jägerstraße

Praxisanleiter für Notfallsanitäter

...muss laut § 3 Abs. 1 Satz 1c) NotSan-APrV über eine berufspädagogische Zusatzqualifikation im Umfang von mindestens 200 Stunden verfügen. Für alle bisherigen Lehrrettungsassistenten oder Dozenten im Rettungsdienst gilt, dass sie ihre bisherigen pädagogischen Weiterbildungen in vollem Umfang auf den Praxisanleiter anrechnen können.

Aufgaben der Praxisanleiter:

Praxisanleiter/innen

  • planen, dokumentieren und bewerten den Stand der praktischen Ausbildung an der Lehrrettungswache.
  • geben Auskunft zum Entwicklungsstand der Auszubildenden gegenüber die Notfallsanitäterschule.
  • wirken in enger Zusammenarbeit mit der Schule bei Planung und Gestaltung der praktischen Ausbildung mit.
  • evaluieren regelmäßig das lernortspezifische Lernangebot.

Zugangsvoraussetzungen:

Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Notfallsanitäter/in oder bis zum 01.01.2021 Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Rettungsassistent/in.

Mindestens 2 Jahre praktische Berufserfahrung im Rettungsdienst als Notfallsanitäter/in oder Rettungsassistent/in.

Ihr Ansprechpartner Ausbildungsteam Oldenburg

Industriestraße 1
26121 Oldenburg