SAN-Arena Spezial: Christoph Life – Training mit dem Hubschrauber-Simulator

Wenn im Notfall jede Minute zählt, sind Rettungshubschrauber bei der Versorgung schwer Verletzter und Erkrankter unschlagbar.


Der von den Johannitern betriebene Rettungshubschrauber „Christoph 4“ am Unfall- und Rettungszentrum an der Medizinischen Hochschule Hannover ist
Kernbestandteil des regionalen und internationalen Rettungssystems. Luftrettung stellt höchste Anforderungen.

 

Der Flugbetrieb und dessen besondere Auswirkungen auf Patient und Retter, beispielsweise durch Lärm, beengte Raumverhältnisse oder extreme Temperaturen, schafft eine hochsensible Situation. Eine spezialisierte
Ausbildung der Crew und die exakte Abstimmung der handelnden Personen aufeinander sind daher im wahrsten Sinne des Wortes überlebenswichtig.

 

Mit Christoph Life wurde ein hochmodern ausgestatteter High-End-Simulator geschaffen, mit dem der Einsatz risikolos unter Extrembedingungen und in einem realistischen Szenario trainiert werden kann.

 

Das spendenfinanzierte Projekt der Traumastiftung und der Johanniter bietet mit einem umfassenden Aus- und Weiterbildungskonzept die einzigartige
Möglichkeit eines medial kontrollierten, wissenschaftlich begleiteten Trainings. Die angebotenen Kurse beinhalten alle Bereiche der Patientenversorgung
unter Flugbedingungen und an den Schnittstellen in der Notfallversorgung. Das ACRM-Training (Aeromedical Crew Resource Management) entspricht den
Anforderungen der FAA AC 00-64 und die Teilnahme wird mit 16 CME-Punkten von der Ärztekammer Niedersachsen zertifziert.

 

Weitere Infomationen unter www.christoph-life.de

SAN-Arena Spezial: Christoph Life - in Bildern

Aktuelle Informationen rund um Christoph Life

 

  • Ausbildungen

 

 

Die SAN-Arena bei RTL