AHA ACLS-Provider-Kurs für die Teilnehmer des 200h-NotSan-Kurses

Ludwigshafen, 04. Februar 2018

algorithmenbasiertes Praxistraining (AHA ACLS Provider)

Die AHA-Taschenkarte in Einsatz im AHA ACLS-Provider-Kurs

Der Praxisanteil im AHA-Kurs ist ausgesprochen groß.

 

Sieben Teilnehmer aus unserem aktuellen 200h-stündigen Vorbereitungslehrgang auf die Vollprüfung zum Notfallsanitäter haben am 3./4.2.2018 an einem ACLS-Provider-Kurs der American Heart Association teilgenommen. 

 

Die Besonderheit des AHA-Kursformates ist, dass neben den medizinischen Inhalten den Bereichen Teamdynamik, Kommunikation und der Wahrnehmung der Teamleiterrolle bei der Reanimation eine zentrale Bedeutung zukommt.

Wir arbeiten in unseren Seminaren in Kleingruppen von sechs Teilnehmern und zwei Instruktoren, von denen in der Regel einer erfahrener Notfallsanitäter und einer langjähriger Notfallmediziner ist. Wir erreichen einen sehr hohen Praxisanteil, so dass sich jeder Teilnehmer in mindestens vier Szenarien in der Teamleiterrolle ausprobieren kann.

Die schnelle und professionelle Versorgung von kardiovaskulären Notfallpatienten ist eine wichtige Aufgabe. Zahlreiche Untersuchungen zeigen eine signifikante Verbesserung der Versorgung von Notfallpatienten durch ein ACLS-trainiertes Team.

 

Inhalte:

• Basic-Life-Support (BLS)-Maßnahmen anwenden

• die Algorithmen zur Reanimation sicher anwenden

• die Algorithmen zu Periarrest-Arrhythmien umsetzen

• eine strukturierte Post-Reanimations-Versorgung durchführen

• in einem Reanimationsteam effektiv zu arbeiten

• eine Reanimation zu leiten

 

Mit erfolgreichem Abschluss einer theoretischen und einer praktischen Prüfung am Ende des Kurses erwerben Sie mit dem ACLS-Provider-Status ein international anerkanntes Zertifikat der AHA.