Notfallsanitäter

Vorbereitungskurse und Vollprüfung

Zielgruppe

Rettungsassistenten die sich zum Notfallsanitäter weiterqualifizieren möchten und eine geringere als fünfjährige, Tätigkeit als Rettungsassistent nachweisen können

Voraussetzung zur Teilnahme

Nachweis über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Rettungsassistent.

Inhalt

Die Gesamtstundenzahl für den theoretischen und praktischen Unterricht beträgt 200 Stunden. Die Schwerpunktthemen können Sie der tabellarischen Darstellung (Module 1-10) auf Seite 10 entnehmen. Die Module finden als Präsenzunterricht statt und werden von vorbereitenden, geleiteten Selbstlernphasen begleitet.

Die Unterrichtsphasen sind über drei bis fünf Monate verteilt und finden an Wochenenden statt. Wir möchten mit diesem Angebot zum einen erreichen, dass ausreichend Zeiten für Ihre zusätzlichen Lernaktivitäten zur Verfügung steht und zum anderen eine Freistellung aus dem Einsatzdienst erleichtert wird.

Im Modul 10 findet eine simulierte staatliche Prüfung statt. Die Termine sind so gewählt, dass Sie aufgrund Ihrer Selbsteinschätzung nach den Lernerfolgskontrollen in den Modulen und der Prüfungssimulation entscheiden können, ob Sie einen Antrag auf Prüfungszulassung stellen. Selbst-verständlich beraten wir Sie hierbei intensiv.

Sollten Sie sich nach der Prüfungssimulation gegen die staatliche Prüfung entscheiden, können Sie – unter Anrechnung der geleisteten 200 Stunden Vorbereitungslehrgang – auf die Ergänzungsprüfung umschwenken. Hierzu müssen Sie noch die Module 11 bis 13 besuchen und jeweils 80 Stunden Klinikpraktikum und Rettungswachenpraktikum nachweisen. Bitte beachten Sie, dass ein Umstieg in den 480h-Ergänzungslehrgang nur möglich ist, wenn Sie zum 01.01.2014 eine mindestens dreijährige Tätigkeit als Rettungsassistent nachweisen können

Dieser Inhalt ist nicht für die mobile Darstellung optimiert. Sie können ihn in einem neuem Fenster öffnen.

Inhalt öffnen

Ergänzungsprüfungen und -lehrgänge für RAs (älter 5 Jahre und zwischen 3 bis 5 Jahre)

  • Kosten für RAs zwischen 3 und bis 5 Jahre: 4750,00 Euro
  • Kosten für RAs älter 5 Jahre: 1300,00 Euro

Zielgruppe

Rettungsassistenten, die sich zum Notfallsanitäter weiterqualifizieren möchten und mindestens Tätigkeit als Rettungsassistent nachweisen.

Voraussetzung zur Teilnahme

Nachweis über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Rettungsassistent

Inhalt

Die Gesamtstundenzahl für den theoretischen und praktischen Unterricht beträgt 320 Stunden und bezieht sich auf die Themenbereiche: Kommunikation und Interaktion rettungsdienstliches Handeln und Durchführen angemessener Maßnahmen zur Erstversorgung (auch invasive Maßnahmen). Die praktische Ausbildung umfasst 80 Stunden in einem geeigneten Krankenhaus in den Funktionsbereichen interdisziplinäre Notaufnahme und Anästhesie/OP-Abteilung, sowie eine Ausbildung auf der Lehrrettungswache von 80 Stunden. Abschließend findet die staatliche Ergänzungsprüfung bestehend aus zwei praktischen Handlungssituationen und drei mündlichen Prüfungsthemen statt. Die praktische und theoretische Ausbildung findet in Blöcken statt. Die Ausbildung in den Kliniken und Rettungswachen kann abgestimmt auf die Dienstpläne der Teilnehmer erfolgen. Der Prüfungszeitraum am Ende des Lehrgangs beträgt zwei bis drei Tage – abhängig von der Schülerzahl.

Dieser Inhalt ist nicht für die mobile Darstellung optimiert. Sie können ihn in einem neuem Fenster öffnen.

Inhalt öffnen