Ausbildung am Bildungsinstitut Mitteldeutschland der Johanniter-Akademie

Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher am Bildungsinstitut Mitteldeutschland der Johanniter-Akademie

Berufsbild

Immer mehr Menschen möchten in ihrer beruflichen Tätigkeit Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene begleiten, unterstützen und fördern.

Der gesellschaftliche Bedarf an Betreuungsplätzen – besonders für Vorschulkinder – wurde erkannt und wird verstärkt gefördert. Damit steigt der Personalbedarf in Kindertages- und Jugendeinrichtungen in den nächsten Jahren deutlich.

Erzieherinnen und Erzieher begleiten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem Weg in ein eigenverantwortliches Leben,  unterstützen sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, helfen ihnen, Beziehungen aufzubauen und zu gestalten, regen die unterschiedlichsten Spiel- und Lernprozesse an.

Einsatzfelder

Erzieherinnen und Erzieher arbeiten in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe wie z. B. Kindertagesstätte, Hort, Wohngruppen, in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, in Familienzentren, Schulen oder Beratungsstellen.

Ausbildungsformen

Vollzeit- oder berufsbegleitende Ausbildung

Das Bildungsinstitut Mitteldeutschland der Johanniter-Akademie bietet die Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher als Vollzeit-Ausbildung, aber auch als berufsbegleitende Ausbildungen an.

Fachhochschulreife

Im Rahmen der Vollzeit-Ausbildung besteht die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben.

Ausbildungsinhalte

Schwerpunkte der berufsbezogenen Ausbildung:

  • Berufliche Identität und professionelle Perspektiven entwickeln
  • Beziehungen gestalten und Gruppenprozesse begleiten
  • Die Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen analysieren strukturieren und mitgestalten
  • Bildungs- und Entwicklungsprozesse anregen und unterstützen
  • Kulturell-kreative Kompetenzen weiterentwickeln und Medien gezielt anwenden
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in besonderen Lebenssituationen erziehen, bilden und betreuen, Eltern und Familien an der sozialpädagogische Arbeit beteiligen
  • Zusammenarbeit im Team, Kooperation im Berufsfeld und Unternehmensführung
  • Pädagogische Konzeptionen erstellen und Qualitätsentwicklung sichern
  • Erlebnispädagogische Grundausbildung - Bei Bedarf kann diese Grundausbildung erweitert und mit dem Zertifikat „Erlebnispädagoge“ abgeschlossen werden.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss

und

  • a) Der erfolgreiche Abschluss einer für den Bildungsgang förderlichen, nach Bundes- oder Landesrecht anerkannten Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer

oder

  • b) Der erfolgreiche Abschluss einer nach Bundes- oder Landesrecht anerkannten Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer und eine mindestens zweijährige oder, soweit sie für den Bildungsgang förderlich ist, mindestens einjährige Berufstätigkeit*.

oder

  • c) Eine erziehende oder pflegende Tätigkeit* von mindestens sieben Jahren.

* Auf die Tätigkeit im Sinne der Buchstaben b) und c) wird das Freiwillige Soziale Jahr angerechnet.

Zusätzliche Zulassungsvoraussetzung für die berufsbegleitende Ausbildung

  • Arbeitsvertrag im erzieherischen Bereich über mindenstens 20 Wochenarbeitsstunden.

Zeiten und Termine

Vollzeit-Ausbildung

  • 3 Jahre Ausbildung
  • Die insgesamt 39 Wochen umfassende berufspraktische Ausbildung wird parallel zur schulischen Ausbildung im Rahmen von vier Praktika absolviert.

Berufsbegleitende Ausbildung

  • 4 Jahre Ausbildung
  • Wöchentlich Unterricht an einem Tag und einem Abend sowie 14-tägig samstags plus vier Wochen Blockunterricht pro Jahr.

Ausbildungsbeginn

  • jeweils zum Schuljahresbeginn im Freistaat Sachsen

Kosten

[ab Schuljahr 2016/17]

  • Vollzeit-Ausbildung: monatlich 29,00 Euro
  • Berufsbegleitende Ausbildung: monatlich 69,00 Euro
  • Einmalig 180,00 Euro für Lehr- und Lernmaterialien
  • Bei gleichzeitigem Erwerb der Fachhochschulreife in der Vollzeitausbildung fällt zusätzlich eine monatliche Gebühr von 30,00 Euro an

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich mit folgenden Unterlagen:

  • Aussagekräftiges Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Schulabschluss- und Berufsabschlusszeugnis (in beglaubigter Kopie)
  • Passbild
  • Arbeitsvertrag in Kopie bei berufsbegleitender Ausbildung
  • Nachweis über Berufstätigkeit
  • Ein frankierter Umschlag für die Rücksendung Ihrer Unterlagen

Senden Sie Ihre Bewerbung an:

Bildungsinstitut Mitteldeutschland der Johanniter-Akademie
Fachbereich Sozialwesen
Witzgallstraße 20
04317 Leipzig

oder bewerben Sie sich online auf der Diakonie-Plattform www.soziale-berufe.com