Wir bilden Sie aus!
Pflegehelfer mit integriertem Betreuungsassistenten

Mehr Zuwendung bedeutet mehr Lebensqualität. Im Alltag von Pflegeheimen ist dies leider oft schwer umzusetzen. Besonders die von Demenz betroffenen Menschen benötigen viel Zeit und Zuwendung, um Ihren Alltag zu bewältigen.

Die Aufgabe von Betreuungsassistenten ist es, demenzkranke Menschen und andere pflegebedürftige Menschen in ihren Alltagsaktivitäten zu unterstützen. Sie betreuen und aktivieren über die pflegerische Versorgung hinaus. Sie fördern den Austausch mit anderen Menschen und ermöglichen so mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Eine drohende oder bereits eingetretene Isolation soll so verhindert werden.

Die Ausbildung zur Pflegehilfskraft erleichtert den beruflichen Einstieg in den Pflegebereich. Sie stellt die Mindestvoraussetzung gemäß SGB XI zur Tätigkeit in einer Sozialstation, der häuslichen Pflege oder anderen Pflegeeinrichtungen dar. Mit der integrierten Ausbildung zum Betreuungsassistenten nach § 53 c SGB XI sind Sie für Arbeitgeber in der ambulanten Pflege künftig noch flexibler einsetzbar.

Ablauf der Schulung
Die gesamte Qualifikation setzt sich aus den folgenden drei Abschnitten zusammen:

  • Theoretischer Unterricht
  • Praktische Unterweisung in einer Pflegeeinrichtung
  • Kursabschluss.

Unsere Kurse bieten wir in den Landkreisen Barnim und Uckermark an den Standorten in Eberswalde und Angermünde an. 

Fragen zu den nächsten Terminen und Abläufen beantwortet ihnen Frau John gern telefonisch oder per E-Mail.

Pflegehelfer mit integriertem Betreuungsassistenten

Ausbildungsort Eberswalde
PHK 463-02-18 22.01.2018-29.03.2018
PHK 463-04-18 23.04.2018-05.07.2018
PHK 463-06-18 23.07.2018-27.09.2018
Ausbildungsort Angermünde
PHK 463-01-18 08.01.2018-15.03.2018
PHK 463-03-18 09.04.2018-21.06.2018
PHK 463-05-18 09.07.2018-13.09.2018
PHK 463-07-18 08.10.2018-14.12.2018

Ihr Ansprechpartner Nicole John

Berliner Straße 45

16278 Angermünde