Johanniter-Jugend in Hamburg

Wir sind die Jugendorganisation der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Wir sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in Jugendgruppen, Schulsanitätsdiensten und Projekten freiwillig engagieren.

Wir wollen wissen und lernen, wie man anderen Menschen hilft.

Wir sind demokratisch organisiert, bei uns kannst du mitbestimmen, selbst Verantwortung übernehmen und wählen, wer bei uns was zu sagen hat.

 

Hier geht es zu den Jugendgruppen und Schulsanitätsdiensten in deiner Nähe! Außerdem kannst du dich über eine Mitgliedschaft informieren - Dabei sein!

Mitmachen kann jeder zwischen 5 und 27 Jahren. In der Johanniter-Jugend wird GEMEINSAM gelacht, gefeiert, gespielt und erlebt. So gibt es die festen Jugendgruppen, die einmal in der Woche stattfinden. Dort werden beim Strategiespiel die Würfel rund gemacht und beim Erlernen der Ersten Hilfe gleich noch mehr Selbstvertrauen erweckt. Währenddessen wird an anderer Stelle von anderen Leuten die nächste Veranstaltung, wie das große Bundespfingstzeltlager, geplant. Auf dem Zeltlager gibt es jede Menge zu erleben: Man trifft Menschen aus der gesamten Bundesrepublik und manchmal sind sogar Kinder aus anderen Ländern dabei.

Nur sind Ausfahrten und Spielen nicht alles was wir machen. Wir lernen, wie man Menschen in allen Situationen hilft. Dazu kommen die vielen interessanten Themen, wie Umgang mit Drogen, rechte Gewalt oder sexuelle Gewalt, bei denen man lernt, wie man sich dagegen wehrt.

Aktiv Demokratie begreifen durch ergreifen. So können wir in der Johanniter-Jugend, wie in der Politik, unsere Leitungen wählen. Es gibt die Ortsjugendleitung, die von den Kindern und Jugendlichen gewählt wird, dann gibt es die Regionaljugendleitung, die von den Kindern und Jugendlichen,
sowie von der Ortsjugendleitung gewählt wird. Dann gibt es die Landesjugendleitung: Die wird von den Regionaljugendleitungen gewählt – und zu guter Letzt gibt es dann noch die Bundesjugendleitung, die nur von den Landesjugendleitungen gewählt wird.
Wenn man schon 16 Jahre alt ist, kann man selber ein Mitglied eines dieser Gremien werden. So kann man auch Jugendgruppenleiter werden und eine eigene Jugendgruppe betreuen. Hinzu kommen die vielen spannenden Fortbildungen, die man als Jugendgruppenleiter machen kann. Da lernt man nicht für die Johanniter-Jugend, sondern für 's Leben.

Jede Gruppe ist anders, hat andere Ziele und Schwerpunkte. Dazu gehört nur eine große Portion Mut um herauszufinden, welche Jugendgruppe für dich das Beste ist.

Also, lass dich nicht abhalten und werde ein Mitglied der Johanniter-Jugend.

Wir freuen uns auf Dich.