Lacrima - Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche

Über das Projekt

Kinder und Jugendliche trauern anders als Erwachsene, wenn ein nahestehender Mensch stirbt. Durch dieses einschneidende Erlebnis gerät ihre bisher vertraute Welt aus den Fugen. Kinder unterdrücken oft ihre Gefühle, um niemandem zur Last zu fallen. Das kann krank machen! Deshalb brauchen Kinder und Jugendliche Hilfe. Wir sprechen dieses Tabuthema offen und kindgerecht an. Wir helfen dem Kind, sich aktiv mit seiner Trauer auseinander zu setzen, indem wir gezielte Angebote zu verschiedenen Themen, wie z.B. Beerdigung, Krankheit, Wut und Traurigkeit machen. Aber auch Schreien, Toben, Malen und Spielen ist Trauerverarbeitung. Die Gruppe gibt Schutz und Geborgenheit. Man kann beobachten, wie die Kinder sprachfähiger werden, mutiger, sich zu ihren Gefühlen äußern und das Erlebte verarbeiten. Das Projekt "Lacrima - Zentrum für trauernde Kinder" ist eine Dienstleistung der Johanniter Unfallhilfe. Für die Leitung ist hauptamtlich Frau Ursula Gubo in Teilzeit tätig. Sie ist Sozialpädagogin (FH) und ausgebildete Trauerbegleiterin. Unterstützt wird Frau Gubo von 33 Ehrenamtlichen, die sich in unterschiedlichen Kinder- und Jugendgruppen engagieren. Die Ehrenamtlichen durchlaufen eine Schulung im Bereich Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche. Das Projekt gibt es seit 2012 in Mittelfranken. Es gab vorher keine dauerhaften, vergleichbaren Angebote für betroffene Kinder und Jugendliche.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Bitte unterstützen Sie trauernde Kinder und Jugendliche mit Ihrer Spende!

Mit einer Spende können Sie viel bewegen:

  • Fortführung unserer bestehenden Gruppen (trauernde Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen
  • Bildung neuer Gruppen
  •  Intensivierung der Elternarbeit
  • Ausbau des Beratungsangebots für Betroffene
  • Raummieten
  • Spiel- und Werkmaterialien für die Kreativangebote
  • Schulungen und Ausbildungen von Ehrenamtlichen

 Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

TrauerWegGefährte gesucht...

Wir suchen Sie als TrauerWegGefährten! Es ist ein Bund von Freunden, die uns jährlich mit einem Beitrag ihrer Wahl unterstützen. Diese Gemeinschaft der TrauerWegGefährten bietet uns eine finanzielle Basis, um Angebote für die betroffenen Kinder und Jugendlichen langfristig zu sichern bzw. auszubauen. Wollen Sie uns unterstützen?

 

Was tun wir!

Was können Sie tun!

 

Hier können Sie unseren Folder und das Spendenformular herunterladen.

Ihr Ansprechpartner Mandy Dvořák Regionalverband Mittelfranken

Regionalverband Mittelfranken

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Lacrima - Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche
Johanniterstraße 3
90425 Nürnberg

Spendenkonto

IBAN:
DE98 3702 0500 0004 3041 01
BIC: BFSWDE33XXX
Lacrima
Bank für Sozialwirtschaft