Suppenküche Riga

Über das Projekt

Seit 1991 ist die Hamburger Osteuropahilfe der Johanniter aktiv. Die Helfer halten Kontakt zu unseren Partnerorganisationen in Lettland, Ungarn und der Ukraine und organisieren jedes Jahr mehrere Hilfsgütertransporte in die bedürftigen Projektregionen. In Riga wurde 1993 die Schwesterorganisation Sveta Jana Palidziba (Hilfe des Heiligen Johannes) gegründet, die heute selbständig in den Bereichen Alten- und Jugendhilfe sowie Behindertenbetreuung arbeitet. Es entstand eine Suppenküche für Bedürftige, die täglich 600 Portionen Essen bzw. 300 Liter Suppe vor allem an Kinder, Alleinerziehende und Senioren ausgibt. Im Laufe der Jahre ist die Suppenküche auch zu einem sozialen Treffpunkt der häufig isolierten alten und armen Menschen geworden. Die Suppenküche wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Mit der Europäischen Integration nach der Öffnung 1990 sind die Preise und Mieten in Lettland viel schneller als Renten und Mindesteinkommen gestiegen. Die Arbeit der lettischen Johanniter ist deshalb heute noch genauso wichtig wie in den Anfängen und wird von Hamburg aus weiterhin unterstützt.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Ihre Geldspenden hilft die Suppenküche in Riga zu betreiben.

Ihr Ansprechpartner Regionalverband Hamburg RV Hamburg spenden & stiften

Helbingstraße 47
22047 Hamburg

Kartenansicht & Route berechnen

RV Hamburg spenden & stiften

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Suppenküche Riga
Suurheid 20 (Halle 15)
22559 Hamburg

Spendenkonto

IBAN:
DE31 3702 0500 0004 3249 01
BIC: BFSWDE33XXX
Suppenküche Riga
Bank für Sozialwirtschaft