Die Johanniter-Rettungshundestaffel Stralsund

Über das Projekt

Wie viele Helfer sind erforderlich, um nachts ein Waldstück von fünf Quadratkilometern nach einem Bewusstlosen abzusuchen? Ein Rettungshund benötigt nur drei Minuten! Vor allem der Spieltrieb der Hunde wird für die Ausbildung genutzt. Die Rettungshundestaffel in Stralsund wird von der Rettungsleitstelle Stralsund gerufen, wenn große oder schwer zugängliche Geländeflächen wie Wälder, Kiesgruben oder Felder nach vermissten Personen abgesucht werden. Insgesamt besteht die Staffel aus elf Hundeführern mit 14 Hunden sowie zwei Helfern ohne Hund. Typische Einsätze sind beispielsweise die Suche nach verwirrten Personen, vermissten Kindern oder Unfallopfern im Schockzustand. Jedes Mitglied (Mensch und Hund) wird qualifiziert ausgebildet. Die Ausbildung der Rettungshunde dauert zwei bis drei Jahre, die der Hundeführer rund ein Jahr. Die Einsatzregionen sind Stralsund, Rügen und Umgebung. Die Einsatzbereitschaft wird durch regelmäßige Trainings und Übungen garantiert.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Die Ausbildung zum Rettungshundeteam ist sehr umfangreich und dauert zwei bis drei Jahre. Außerdem entstehen weitere Kosten für die Ausrüstung, Raum- und Platzmiete usw. Fördern Sie unsere Rettungshundestaffel - Ihre Spende kommt an!

Ihr Ansprechpartner Kerstin Neureuter RV Mecklenburg-Vorpommern Nord

Eikbomweg 32b
18069 Rostock

Kartenansicht & Route berechnen

RV Mecklenburg-Vorpommern Nord

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Die Johanniter-Rettungshundestaffel Stralsund
ist erreichbar über die Regionalgeschäftsstelle: Eikbomweg 32b
18069 Rostock

Spendenkonto

IBAN:
DE6837020500000438600
BIC: BFSWDE33xxx
Rettungshundestaffel Stralsund
Bank für Sozialwirtschaft