Das Konzept

Mit dem Pilotprojekt Ersthelfer von morgen - Kita wollen die Johanniter auch Kindergartenkindern spielerisch die Erste Hilfe nahe bringen.

Weil das Engagement eines Ersthelfers oftmals über Leben und Tod entscheiden kann, bieten die Johanniter seit  18 Jahren schon kindgerechte Erste-Hilfe-Kurse an.

Kinder gehen ganz unbefangen an das Helfen heran. Im geschützten Rahmen ihrer Kindertagesstätte und ihrer Peergroup entdecken Kinder die Welt des Helfens. Mit an ihrer Seite sind dabei Jona und Joni, ein gewitztes Geschwisterpärchen, das den Kindern als Handpuppenpaar, in Geschichten, Liedern u.v.m. begegnet.

So lernen Kinder in der Kita ganz spielerisch, wie auch sie bereits Erste Hilfe leisten können, das heißt zum Beispiel, einen Notfall zu erkennen und einen Notruf abzusetzen.

Durch die neu gewonnene Handlungskompetenz wird das Selbstwertgefühl der Kinder gestärkt, parallel erfahren die Kinder Bewältigungsstrategien für den Umgang mit schwierigen Lebenssituationen und erlernen so, über Probleme zu sprechen und Hilfe anzufordern.

Speziell geschultes Personal der Johanniter bringen Kindergartenkindern Erste Hilfe nahe. Und nicht nur das: Die Kinder dürfen sich in aller Ruhe einen Rettungswagen von innen anschauen und die Profis Löcher in den Bauch fragen.