Stationäre Demenzbetreuung

Immer mehr alte Menschen leiden unter Demenz. Sie und ihre Angehörigen brauchen ganz besondere Zuwendung, Anteilnahme, Betreuung und Pflege – die Erkrankten leiden unter Angst und Unsicherheit.

Die Johanniter helfen, geben Halt, leisten für die Betroffenen wertvolle Dienste und entlasten die Angehörigen. Einfühlungsvermögen, Geduld und spezifische Pflege sind notwendig. Ehrenamtliche Johanniter ergänzen die Arbeiter hauptberuflichen Pflegeprofis. Als Team kann die Zeit für die Betroffenenaufgebracht werden, die notwendig ist.

In den stationären Einrichtungen der Johanniter werden an Demenz erkrankte Menschen liebevoll betreut. So richten wir in unseren Senioren- und Altenpflegeeinrichtungen Sinnesgärten ein, arbeiten mit Therapietieren und führen gemeinsam mit Angehörigen Erinnerungstrainings durch. 

Für dieses Projekt spenden

Sie wollen Stifter werden? So können Sie dieses Projekt unterstützen:

  • Die Einrichtung eines Sinnesgartens kostet einmalig rund 30.000 Euro. Die jährliche Teil-Neubepfanzung der Hochbeete dann etwa 1.500 Euro pro Jahr.

  • Mit 500 Euro pro Jahr kann ein ehrenamtliches Mitglied im Betreuungsdienst aktiv werden – Schulungen, Kleidung und Kostenerstattungen werden aus diesem Betrag getragen.


Stiften aus Liebe zum Leben: Wir suchen Menschen, die sich für dieses Projekt engagieren möchten. Die mithelfen, für diesen Zweck einen Stiftungsfonds in Höhe von 250.000 Euro aufzubauen. Gehören Sie zu diesen zehn gesuchten Stiftern? Sprechen Sie uns an!

 

Stationäre Demenzbetreuung

Johanniter-Stiftung
Stichwort: Stationäre Demenzbetreuung
IBAN: DE22 1007 0000 0437 7362 05
BIC: DEUTDEBBXXX
Konto Nr. 43 77 36 20, BLZ 100 700 00
Deutsche Bank

 

Stifter gesucht!

Die Johanniter-Stiftung sucht Zustifter für dieses Projekt. Download Projekt- beschreibung.

Zuwendungsfonds Stationäre Altenpflege (PDF)

Ihr Ansprechpartner Uta Henkel

Finckensteinallee 111
12205 Berlin

Ihre Daten sind sicher!

Eingegebene Daten werden mittels der SSL-Technologie in verschlüsselter Form an uns übermittelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. nimmt an der Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency Deutschland e.V. teil. Damit verpflichten wir uns, zehn grundlegende Punkte, u.a. rund um das Thema Mittelbeschaffung und Mittelverwendung, der Öffentlichkeit leicht zugänglich zu machen. 

DZI-Spendensiegel

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. geht vertrauenswürdig mit Ihren Spenden um.
Dies bestätigt auch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) in Berlin.