Netzwerke und Partner

Die Johanniter- Unfall-Hilfe gehört verschiedenen Netzwerken und Bündnissen an. Das schafft Synergieeffekte und steigert die Effizienz ihrer Arbeit.

Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein. Ihm gehören als Mitglieder die Diakonischen Werke der 22 Landeskirchen der EKD, neun Freikirchen mit ihren diakonischen Einrichtungen sowie 81 Fachverbände an, unter ihnen die Johanniter-Unfall-Hilfe. Die Mitglieder arbeiten in mehr als 30 000 selbstständigen Einrichtungen mit mehr als einer Million Betreuungsplätzen. Rund 465 000 hauptamtliche Mitarbeiter sowie 700 000 ehrenamtliche Helfer sind in der Diakonie aktiv.

Diakonisches Werk der EKD

Aktion Deutschland Hilft e. V. ist ein Bündnis von deutschen Hilfsorganisationen, das bei großen Katastrophen und in Notsituationen gemeinsam schnelle und effektive Hilfe leistet. Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist Mitgründerin dieses Bündnisses.

Aktion Deutschland Hilft

Johanniter International (JOIN) ist ein rechtlich selbstständiger Zusammenschluss von 16 verschiedenen Hilfswerken der vier europäischen Johanniterorden sowie des nichteuropäischen „St. John Eye Hospital“ in Jerusalem, unter ihnen die Johanniter-Unfall-Hilfe. Ziel von JOIN ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Mitglieds- organisationen zu fördern. Sitz des Verbandes ist Brüssel.

Johanniter International (JOIN)

Mit der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) kooperiert die Johanniter-Unfall-Hilfe im Rahmen einer strategischen Allianz sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Beide unterstützen sich auch als Partner in Katastropheneinsätzen.

Technisches Hilfswerk

Der Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nicht-Regierungsorganisationen (VENRO) ist ein freiwilliger Zusammenschluss von rund 120 deutschen Hilfsorganisationen, zu denen auch die Johanniter-Unfall-Hilfe gehört. Die VENRO-Mitglieder sind private und kirchliche Träger der Entwicklungszusammenarbeit, der Nothilfe sowie der entwicklungspolitischen Bildungs-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit.

VENRO

VENRO-Verhaltenskodizes

St. John Ambulance ist ein Werk des britischen Order of St. John und mit mehr als 300 000 Mitgliedern in 42 Ländern vertreten. St. John Ambulance engagiert sich in der Erste-Hilfe-Ausbildung, im Rettungsdienst und in der Jugendarbeit. Die Johanniter-Unfall-Hilfe baute in den letzten Jahren ihre Zusammenarbeit mit der Schwesterorganisation kontinuierlich aus.

St. John Ambulance

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) ist eine Vereinigung von Akteuren aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft. Ihr Ziel ist die nachhaltige Förderung von Bürgergesellschaft und bürgerschaftlichem Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen. Das BBE hat mehr als 220 Mitglieder, unter ihnen die Johanniter-Unfall-Hilfe.

BBE

GEMEINSAM FÜR AFRIKA ist ein Bündnis von über 20 Hilfsorganisationen. Die gemeinschaftliche Kampagne möchte zeigen, dass die Menschen in Afrika angesichts von Hunger, Bürgerkriegen, Krankheiten und Armut nicht verzweifeln, sondern bereit sind, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Die Johanniter nehmen 2011 an der Kampagne teil. 

Gemeinsam für Afrika

Ihre Daten sind sicher!

Eingegebene Daten werden mittels der SSL-Technologie in verschlüsselter Form an uns übermittelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. nimmt an der Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency Deutschland e.V. teil. Damit verpflichten wir uns, zehn grundlegende Punkte, u.a. rund um das Thema Mittelbeschaffung und Mittelverwendung, der Öffentlichkeit leicht zugänglich zu machen. 

DZI-Spendensiegel

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. geht vertrauenswürdig mit Ihren Spenden um.
Dies bestätigt auch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) in Berlin.