Erläuterung zum Konzept Altersmedizin

Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung bedeutet die gleichzeitige akutmedizinische und rehabilitative Behandlung von älteren Patienten, denen durch die akute Erkrankung ein Verlust von Mobilität und Selbstständigkeit droht. Dies erfolgt nach Diagnostik von Fähigkeiten und Defiziten mit intensiver Therapie in einem multiprofessionellen Team, meist über einen definierten Zeitraum, der üblicherweise 14 Tage beträgt. So hat der Patient eine größtmögliche Chance, seine Kompetenzen zu erhalten oder wiederzugewinnen und bestenfalls in sein gewohntes Umfeld zurückzukehren.

Voraussetzungen für die Durchführung dieser Komplexbehandlung sind beispielsweise:

  1. Es liegt eine akute Erkrankung oder gerade durchgemachte Erkrankung vor, welche weiterhin im Krankenhaus behandelt werden sollte
  2. Es besteht eine Aussicht auf Rehabilitationserfolg
  3. Es besteht ein Therapiewunsch
  4. Es liegt ein höheres Lebensalter (>70J.) vor