Realistische Unfalldarstellung in Stadt und Kreis Offenbach

Eine Platzwunde bitte!

Es ist noch kein „Retter“ vom Himmel gefallen. Deshalb müssen sich die aktiven ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter der Johanniter regelmäßig fortbilden. Die „Realistische – Unfalldarstellung“, kurz: RUD, bietet die Möglichkeit, dies unter nahezu realistischen Bedingungen zu tun. Von den Schminkern des RUD-Teams werden Verletztendarsteller, so genannte „Mimen“ entsprechend ihrer Krankheit oder Verletzung geschminkt. Nicht nur Theaterschminke, sondern auch diverse Kosmetikartikel, wie zum Beispiel Gesichtsmasken, aber auch Gelatine, Strumpfhosen oder Bratwürstchen werden dafür verwendet.

Auch bei großen Übungen, sei es von den Johannitern selbst, von den Feuerwehren oder auch von Stadt oder Kreis werden immer viele Verletztendarsteller und Schminker gebraucht. So konnten wir bereits bei zahlreichen Feuerwehrübungen Erfahrungen sammeln. Besonderes „Highlight“ war eine Übung der Feuerwehr Darmstadt Weiterstadt, die in der dortigen Justizvollzugsanstalt stattfand. Mimen und Schminker mussten in Gefängniszellen ausharren, bis sie gerettet wurden oder eine Großübung in Frankfurt am Main am 01.10.2005, bei der mehrere Hundert Verletzte geschminkt und bei strömendem Regen gerettet wurden.

Zurzeit haben wir ein „Schminkteam“ im OV Rodgau / Rödermark.

Ihr Ansprechpartner Jonas Haufe

Borsigstr. 56
63110 Rodgau

Kartenansicht & Route berechnen