Nachrichten

03.07.2020 | Johanniter-Akademie Mitteldeutschland - Campus Leipzig

Ersthelferkurs für Migranten und Geflüchtete gestartet

Willkommen im Praxisunterricht: Heute haben die Teilnehmer des Kurses ZIEL (Zugänge ins Erwerbsleben) an der Johanniter-Akademie Mitteldeutschland begonnen, als Ersthelfer am „lebenden Objekt“ zu üben.

Ausbilder Klaus Lange vermittelte den zehn Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund erste praktische Grundlagen: Was tue ich bei einem Unfall? Wie versorge ich Wunden und Verletzungen? „Alle sind sehr aufgeschlossen, hochmotiviert und wissbegierig – es macht richtig Freude“, berichtet der Trainer.

Die acht Frauen und zwei Männer stammen aus Venezuela, Kamerun, Libyen, dem Irak und Syrien. In den kommenden Wochen erhalten sie eine umfassende Ersthelfer-Qualifizierung. „Das soll aber nur der Anfang sein“, sagt Antje Zajonz, Koordinatorin Arbeitsmarktintegration für Migranten an Campus Leipzig der Johanniter-Akademie Mitteldeutschland. „Wenn die Teilnehmer den vierwöchigen Ersthelferkurs abgeschlossen haben, folgt das zweite Modul: Die Ausbildung zum Pflegehelfer in der Altenpflege – und damit die Basis für den Berufseinstieg.“