Fortbildung Praxisanleitung Pflege 24h Refresher in Oldenburg

Bei uns sind Sie richtig! Die Johanniter-Akademien bieten bundesweit ein weites Spektrum an Aus-, Fort- und Weiterbildungen an.

Unsere Leistungen

Die Aufgabe von Praxisanleitungen ist es, die Auszubildenden schrittweise an die Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben als Pflegefachkraft heranzuführen. Die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung des Pflegeberufegesetzes schreibt eine kontinuierliche, insbesondere berufspädagogische Fortbildung im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich fest. An der Fortbildung können Fachkräfte im Gesundheitswesen mit der Weiterbildung zum/ zur Praxisanleitung teilnehmen.

Inhalte und Ziele

Sicherstellung der praktischen Anleitung: Planung, Durchführung und Evaluation

Diese Fortbildung bildet „Praktische Ausbildung planen und vorbereiten der Empfehlungen für Maßnahmen einer berufspädagogischen Qualifikation zur Praxisanleitung“ des Regionalen Landesamt für Schule und Bildung ab. Schwerpunkt ist die bedarfsgerechte Planung und inhaltliche Gestaltung von situativer und geplanter Anleitung, um den rechtlichen Vorgaben zu entsprechen.

Auszubildende beim lebenslangen Lernen begleiten am Beispiel der Gesunderhaltung

In diesem eintägigen Fortbildungsangebot werden anhand eines Themengebietes aus der Sozial- und Personalkompetenz exemplarisch das Lernen am Modell, Strategien für lebenslanges Lernen und dessen mögliche Barrieren gemeinsam entdeckt und erarbeitet.              

Ausbildungsbezogene Gespräche führen und evaluieren: Kollegiale Beratung und Supervision (KoBeSu)

Diese Fortbildung bildet „Ausbildungsbezogene Gespräche führen und evaluieren“ der „Empfehlungen für Maßnahmen einer berufspädagogischen Qualifikation zur Praxisanleitung“ des Regionalen Landesamt für Schule und Bildung ab. Schwerpunkt dieser zweitägigen Fortbildung ist die wertschätzende Kommunikation sowie Reflexions- und Klärungshilfe im Rahmen von kollegialer Beratung und Supervision (KoBeSu) nach Jörg Schlee.

Ausbildungsbezogene Gespräche führen und evaluieren – Lernberatung

Teil 1: Lernstrategien und Reflexion des eigenen Lernprozesses für Auszubildende

Diese Fortbildung bildet „Ausbildungsbezogene Gespräche führen und evaluieren“ der „Empfehlungen für Maßnahmen einer berufspädagogischen Qualifikation zur Praxisanleitung“ des Regionalen Landesamt für Schule und Bildung ab. Diese eintägige Fortbildung ist an Praxisanleitende adressiert, die Ihre Auszubildenden aktiv beim Lernen und bei Lernbarrieren (beratend) unterstützen wollen, indem Sie mit Ihnen Lernprozesse beleuchten und evaluieren.

Ausbildungsbezogene Gespräche führen und evaluieren – Lernberatung

Teil 2: Bei Facharbeiten unterstützen. Entwickeln einer Fragestellung, Aufbau von Facharbeiten, Anwendung von Recherchetechniken

Diese Fortbildung bildet „Ausbildungsbezogene Gespräche führen und evaluieren“ der „Empfehlungen für Maßnahmen einer berufspädagogischen Qualifikation zur Praxisanleitung“ des Regionalen Landesamt für Schule und Bildung ab. Schwerpunkt dieser eintägigen Fortbildung sind grundlegende wissenschaftliche Prinzipien und Techniken. Sie wendet sich an Praxisanleitende, die ihre Auszubildenden bei der Erstellung von Facharbeiten oder der Vorbereitung von Unterrichten unterstützen wollen.

Leistungen der praktischen Ausbildung und Prüfung bewerten

Teil 1: Bewertung auf Grundlage von Einsatzdebriefings und situierter sowie geplanter Anleitung und deren Dokumentation

Diese Fortbildung bildet „Leistungen der praktischen Ausbildung und Prüfung bewerten“ der „Empfehlungen für Maßnahmen einer berufspädagogischen Qualifikation zur Praxisanleitung“ des Regionalen Landesamt für Schule und Bildung ab. In dieser eintägigen Fortbildung ermitteln Praxisanleitende in Debriefings Entwicklungsbedarfe für Ihre Auszubildenden und formulieren gemeinsam mit ihnen konstruktiv Entwicklungsaufgaben.

Leistungen der praktischen Ausbildung und Prüfung bewerten

Teil 2: Auf die Prüfung vorbereiten, theoretische Aufgaben stellen und praktisches Fallbeispieltraining durchführen und debriefen

Diese Fortbildung bildet Teile des Moduls 6 „Leistungen der praktischen Ausbildung und Prüfung bewerten“ der „Empfehlungen für Maßnahmen einer berufspädagogischen Qualifikation zur Praxisanleitung“ des Regionalen Landesamt für Schule und Bildung ab. In diesen zwei Tagen werden Praxisanleitende mit Blick auf die Zwischenprüfung und die staatliche Prüfung gemeinsam kompetenzorientierte Lern- und Übungsaufgaben für Ihre Auszubildenden konzipieren, anleiten und gemeinsam mit ihnen evaluieren.

Leistungen der praktischen Ausbildung und Prüfung bewerten

Teil 3: praktische Prüfungen (im Rahmen der staatlichen Prüfung) durchführen und bewerten

Diese Fortbildung bildet „Leistungen der praktischen Ausbildung und Prüfung bewerten“ der „Empfehlungen für Maßnahmen einer berufspädagogischen Qualifikation zur Praxisanleitung“ des Regionalen Landesamt für Schule und Bildung ab. Diese zweitägige Fortbildung richtet sich an die Praxisanleitende, die zukünftig in der staatlichen (Abschluss-)Prüfung als Mitglied der Prüfungskommission aktiv mitwirken wollen. Es werden mündliche und praktische Prüfungsfallbeispiele erörtert, exemplarisch durchgeführt, transparent bewertet und rechtssicher dokumentiert.

Dauer:

8 Unterrichtseinheiten je Tag