Johanniter übernehmen Klinik und Seniorenhaus in Geesthacht

Geesthacht, 02. November 2018

Seit dem 1. November gehören die Klinik & Tagesklinik für Geriatrie in Geesthacht sowie die benachbarte  Altenpflegeeinrichtung zum stationären Johanniter-Verbund. In der Klinik sind bisher schon zahlreiche Patientinnen und Patienten des Geesthachter Johanniter-Krankenhauses weiterbehandelt worden.

„Wir freuen uns, dass wir diese Übergabe nach langen Vorplanungen nun vollziehen konnten“, sagt Ansgar Hermeier, Geschäftsführer der Johanniter GmbH. Mit den beiden Einrichtungen unter dem neuen Namen „Johanniter-Klinik für Geriatrie Geesthacht“ und  „Johanniter-Haus Geesthacht“ gehören nun insgesamt 14 Krankenhäuser, Fach- und Rehabilitationskliniken, 95 Seniorenhäuser, mehrere Medizinische Versorgungszentren, Therapiezentren sowie zwei Hospize zum stationären Johanniter-Verbund.

Unter dem Dach der Johanniter sind in Geesthacht insgesamt rund 700 Mitarbeitende beschäftigt,  davon 150 in der Johanniter-Klinik für Geriatrie und 55 im Johanniter-Haus. Alle Mitarbeitenden der beiden neuen Einrichtungen wurden übernommen. Für den stationären Johanniter-Verbund sind insgesamt mehr als 14.000 Mitarbeitende tätig.

Ulrike Hammad-Greiff, Ärztliche Direktorin und Chefärztin, betont: „Wir freuen uns, dass uns ein Unternehmen mit großer Erfahrung übernommen hat.“ Carsten Schwaab, Geschäftsführer des Johanniter-Krankenhauses in Geesthacht, ergänzt: „Wir werden durch die intensive Zusammenarbeit sämtliche Abläufe zum Vorteil für die Patienten und Bewohner verbessern können.“

Freuen sich über die intensive Zusammenarbeit: Ansgar Hermeier, Geschäftsführer der Johanniter GmbH, Ulrike Hammad-Greiff, die Ärztliche Direktorin der Klinik für Geriatrie, Petra Henninger, Einrichtungsleiterin des Johanniter-Hauses, und Carsten Schwaab, Geschäftsführer des Johanniter-Krankenhauses (von links)
Foto: Timo Jann