Kinder- und Jugendhilfe

Kinderfreizeit

Die JHG Hamburg ermöglicht gemeinsam mit der Pommerschen Genossenschaft des Johanniterordens jährlich ca. 20 Kindern aus sozial schwachem oder schwierigem Umfeld in Hamburg und Pommern eine einwöchige Freizeit an der Ostsee. Auf dem Programm stehen für die Betreuer und Kinder Ausflüge, beispielsweise zum Baden oder zu kulturellen Veranstaltungen, sowie Aktivitäten wie gemeinsame Spiele, Kochen und Backen, Tiere füttern oder auch Gartenarbeit. Auf diese Weise soll den Kindern eine sorglose und erlebnisreiche Woche bereitet werden.

Berichte und Eindrücke zur Kinderfreizeit 2017

"Hände für Kinder"

Die JHG Hamburg unterstützt den Verein "Hände für Kinder". Der Verein bietet im Neuen Kupferhof in Hamburg-Ohlstedt ein Kurzzeitwohnen für körperlich/geistig sowie mehrfach behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und deren Familien. Die Pflege des behinderten Kindes übernimmt das Team des Neuen Kupferhofs, die Familien können sich für einige Tage eine Auszeit gönnen. Denn Familien, die ein behindertes Kind zu Hause betreuen, sind meist rund um die Uhr im Einsatz. Die Einrichtung wird von der JHG Hamburg regelmäßig finanziell unterstützt, zudem werden Ausflüge organisiert sowie verschiedene andere Hilfstätigkeiten übernommen.

JUH-Kindertagesstätte Winterhude

In der JUH-Kindertagesstätte Hamburg-Winterhude möchte die JHG Hamburg verstärkt Unterstützung bei der Kinderbetreuung leisten. Dazu zählen stundenweise das Vorlesen in Gruppen sowie die individuelle Unterstützung der Erzieherinnen. Aus Mitteln der JHG wurde bereits eine Schaukelbalkenanlage angeschafft, die von den dortigen Kindern begeistert genutzt wird.

JUH-Kindertagesstätte Quickborn

In Zusammenarbeit mit der Johanniter- Unfall- Hilfe (JUH) wird laufend der pädagogische Mittagstisch der JUH-Kindertagesstätten in Quickborn bei Hamburg finanziell gefördert. Es ist ein spezielles Betreuungsangebot an Mädchen und Jungen, die nach der Schule in den beiden Kitas Mittag essen können. Anschließend werden sie bei den Hausaufgaben unterstützt und können verschiedene Freizeit- und Bildungsangebote in Anspruch nehmen. Hierfür erbringt die JHG Hamburg 50% der nicht aus Elternbeiträgen gedeckten Kosten. Die andere Hälfte erbringt die Stadt Quickborn.

Die Arche - Christliches Kinder- und Jugendwerk

Seit 2006 unterstützt die JHG den Verein "Die Arche - Christliches Kinder- und Jugendwerk" in Hamburg-Jenfeld. Interessierte Damen der JHG Hamburg begleiten u.a. durch Hilfe bei Schularbeiten etc.

Individuelle Hilfe für "Straßenkinder"

Gelegentlich werden uns seitens Kirchengemeinden oder Jugendämtern Hinweise auf "Straßenkinder" gegeben, die ziellos, familienfern, hoffnungslos, unter hoher Gefahr, in kriminelle Kreise zu geraten, in unserer Hansestadt oder ihrem Umland leben. In besonderen Fällen versuchen wir, Kontakt aufzunehmen und beratende Gespräche zu führen und gelegentlich mit finanziellen Mitteln zu helfen.

Ihr Ansprechpartner für die Kinderfreizeit: Olaf Coste