Behindertensommerlager

Der Johanniterorden in Hessen veranstaltet seit 1999 Sommerlager für Menschen mit Behinderung  in Karben-Petterweil in der Wetterau. Die Sommerlager stehen unter der Schirmherrschaft des Kommendators der Hessischen Genossenschaft des Johanniterordens und unter der finanziellen Trägerschaft der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Taunus, mit Sitz in Kronberg/Ts. Die Subkommende Wetterau des Johanniterordens organisiert eine Lagerolympiade mit Spiel und Spaß für die Gäste und Helfer des Lagers. Als örtliche JHG möchten wir dieses Sommerlager gemeinsam mit der Subkommende Wetterau unterstützen.

Grundgedanke des Sommerlagers ist es, behinderten Menschen im Alter zwischen 17 und etwa 35 Jahren einmal die Möglichkeit zu geben, für eine Woche in einer schönen Umgebung Abstand vom Alltag mit seiner Routine zu gewinnen und ungewöhnliche und erfüllende Tage zusammen mit Mitgliedern und Freunden des Johanniterordens zu erleben. Das Teilnehmerverhältnis zwischen behinderten Gästen und Betreuern beträgt in der Regel 1:1, damit jeder Gast eine persönliche Ansprech- und Betreuungsperson hat. Somit ergibt sich für das Sommerlager, auch aufgrund der Räumlichkeiten, eine Obergrenze von ca. 25 Gästen, um den persönlichen Kontakt untereinander möglichst optimal zu gestalten. Betreut werden die Gäste von einer Vielzahl freiwilliger Helferinnen und Helfer, die einen Teil ihres Jahresurlaubes darauf verwenden. Es sind dies berufstätige oder im Ruhestand lebende Johanniterritter oder Mitglieder der Johanniter-Hilfsgemeinschaften im Rhein-Main-Gebiet, mit ihren Angehörigen, Freunden und Bekannten. Durch die Teilnahme von Ärzten ist auch die notwendige medizinische Grundversorgung gesichert.

Falls Sie Interesse an der Mitarbeit im Sommerlager haben, wenden Sie sich bitte an die Lagerleitung. Informationen zum Johanniter-Sommerlager erhalten Sie auf der Website www.johanniter-sommerlager.de und unter der Email-Adresse Leitung@johanniter-sommerlager.de