Mosambik: Ein Jahr nach dem Zyklon

Spenden Sie jetzt

Zyklon Idai hinterließ im März 2019 ein Bild der Verwüstung in Mosambik. Ein Jahr später sind noch immer viele Häuser beschädigt und ohne Dach. Zu groß scheint die Fülle der Aufgaben für eines der ärmsten Länder der Welt zu sein. Umso wichtiger ist es, dass wir die Menschen in Mosambik auch mehr als ein Jahr nach der Katastrophe weiter unterstützen. Wie Sie uns dabei helfen können, erfahren Sie hier.

"Wir leben inmitten von Leid"

„Was in letzter Zeit passiert, verstehen wir nicht“, sagt Luisa Juga. „Wir säen unsere Kulturen aus, aber sie werden zerstört. Wir tun alles, aber wir haben nicht das erwartete Ergebnis. Wir leben inmitten von Leid.“ Die erfahrene 78-jährige Bäuerin lebt seit ihrer Geburt in der Siedlung Ingomai vom Ackerbau. Trotz ihres hohen Alters ist Luisa für sieben ihrer insgesamt 14 Enkelkinder verantwortlich, die bei ihr im Haus leben. Einige von ihnen sind Waisenkinder.

Die Menschen in Luisa Jugas Heimatregion leiden nicht nur unter den Folgen des Zyklons Idai, der ihre Felder und Häuser zerstörte, sondern unter den klimatischen Veränderungen der vergangenen Jahre insgesamt. Dürren und ausgewaschene Böden führten zu immer geringeren Ernteerträgen und Hunger. 42 Prozent der Bevölkerung sind von Mangel- und Unterernährung betroffen. 

"Schon immer gab es Regen, aber nicht vergleichbar mit den letzten Jahren. Der Regen wird jetzt von Gewittern und Stürmen begleitet. Die Sonne brennt zu sehr. Früher kam nach einer Wärmeperiode der Regen, was zu einer guten landwirtschaftlichen Produktion führte. Jetzt erhitzt es sich viel mehr und wir wissen nie, ob wir gut leben werden oder nicht," schildert Juga die dramatische Situation.

So hilft Ihre Spende für Mosambik

mosambik_mutter_mit_kind_ernaehrung_aufbaunahrung_johanniter_spenden
  • Hunger beenden:
    Mit 48 € für Werkzeuge und Saatgut unterstützen Sie die Familien nachhaltig beim Anbau ihrer Nahrungsmittel.
  • Schutz vor Krankheiten:
    Mit 30 € für zehn Moskitonetze zum schützen Sie die Familien vor der gefährlichen Malaria.
  • Verbesserung der Hygiene: 
    25 € kostet ein Hygiene-Paket mit Seife, Wasserreinigungstabletten u.v.m. 

Ihre Spende für Mosambik schenkt Hoffnung und rettet Leben. Bitte helfen Sie den Menschen in ihrer großen Not!

Spenden Sie jetzt

Ihr Ansprechpartner Erdinc Yetim

Lützowstr. 94
10785 Berlin