Betreuungskraft

Die Qualifikation zur Betreuungskraft nach § 53c SGB XI.

Das Schaffen von aktivierenden Beschäftigungsangeboten für pflegebedürftige Menschen, um diese in ihrer Alltagsbewältigung zu unterstützen und Ressourcen zu fördern, gewinnt nicht zuletzt durch das Pflegestärkungsgesetz II an Bedeutung für voll- bzw. teilstationäre Pflegeeinrichtungen. Interessierte, die ihre Kompetenzen in der Altenhilfe stärken und weiter ausbauen möchten, können dies mit Hilfe dieser Weiterbildung.

Interessierte, die ihre Kompetenzen in der Altenhilfe stärken und weiter ausbauen möchten, können dies mit Hilfe dieser Weiterbildung. Im Rahmen dieses Kurses wird größter Wert auf die Vermittlung von handlungsorientierten Fertigkeiten gelegt, damit die Tätigkeit als Betreuungskraft die Arbeit des Pflege- und Therapeutenteams in voll- oder teilstationären Pflegeeinrichtungen in sinnvoller Weise ergänzt. Denn auch die zukünftigen Betreuungskräfte können dann einen wertvollen Teil zur ganzheitlichen Versorgung pflegebedürftiger Menschen beitragen.

Zertifizierung nach AZAV. Wir akzeptieren Bildungsgutscheine!*

Die Weiterbildung auf einen Blick

Einführungstag

Orientierungspraktikum:
Das Praktikum bietet erste Einblicke in das Berufsfeld und hilft, Interesse und Eignung selbst zu prüfen.

Dauer: 40 Stunden

Basiskurs

  • Kommunikation und Interaktion mit betreuungsbedürftigen Menschen und im interprofessionellen Team
  • Umgang mit Menschen mit körperlichen, psychischen und geistigen Beeinträchtigungen
  • Grundlagen der Anatomie / Physiologie in Bezug auf altersspezifische Prozesse und Krankheitsbilder
  • Grundlagen der altersspezifischen Krankheitslehre
  • Gestaltung von Beschäftigungs- und Aktivierungsangeboten
  • Dokumentation in der sozialen Betreuung
  • Hygiene
  • Erste Hilfe
  • Rechtskunde Teil 1
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre Teil 1

Dauer: 100 UE à 45 Minuten

Betreuungspraktikum:
In diesem Praktikum werden praktische Erfahrungen in der Betreuung von Menschen, vor allem mit kognitiven oder psychischen Einschränkungen, vermittelt.

Dauer: 80 Stunden

Aufbaukurs

  • Rechtskunde Teil 2
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre Teil 2
  • Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung für betreuungsbedürftige Menschen
  • Interkulturalität und Religion
  • Bewegung für betreuungsbedürftige Menschen
  • Reflexion des Betreuungspraktikums

Dauer: 60 UE à 45 Minuten



* Bildungsgutscheine müssen vom Teilnehmer selbst beantragt und spätestens 4 Wochen vor Maßnahmenbeginn im Original bei uns eingereicht werden.

Betreuungskraftkurse im Allgäu

Dieser Inhalt ist nicht für die mobile Darstellung optimiert. Sie können ihn in einem neuem Fenster öffnen.

Inhalt öffnen

Ihr Ansprechpartner Denis Löhrmann

Ausbildungsleiter

Haubenschloßstraße 6
87435 Kempten

Kartenansicht & Route berechnen