Lernen in den Ferien!

Schwabach, 13. Januar 2020

Auch die psychische Betreuung gehört zu der Arbeit der Schulsanitäter.
Bildquelle - Johanniter – Stefan Merz


Grundausbildung für Schulsanitäter bei der Johanniter-Unfall-Hilfe

Schwabach – Während andere Ferien machen, haben sie gelernt: Zwölf Jungs und Mädels des Adam-Kraft-Gymnasiums Schwabach und der Mädchenrealschule Abenberg haben in den Weihnachtsferien bei den Johannitern ihren Schulsanitäter-Kurs gemacht. Unter der Anleitung des Ausbilders Armin Burzlauer und mit Unterstützung der Schwabacher Johanniter-Jugend lernten sie in drei Tagen, wie sie bei einem Notfall richtig Erste Hilfe leisten können. Dazu gehören die Grundmaßnahmen wie Ansprechen und Betreuung, der richtige Notruf sowie die Überprüfung der Vitalfunktionen.

Auch die lebensrettende Herz-Lungen-Wiederbelebung und verschiedene Wundverbände standen auf dem Lehrplan. Selbst das Blutdruckmessen wurden den Johanniter-Schulsanitätern beigebracht.

Die Johanniter betreuen zurzeit an sechs weiterführenden Schulen in Schwabach und dem Landkreis Roth Schulsanitätsdienste. Neben der Grundausbildung gehört auch die regelmäßige Begleitung und Fortbildung an den Schulen und im Rahmen der Johanniter-Jugend-Gruppen fest mit zum Konzept der schulischen Ersthelfer. Neben einer Vielzahl kleinerer Blessuren versorgen die Schülerinnen und Schüler immer wieder auch ernsthafte Verletzungen oder Erkrankungen. Erst im vergangenen Jahr erhielt das Team der Schwabacher Realschule dafür sogar das Lob eines Notarztes. Der war zu einem Notfall in die Schule gerufen worden und bescheinigte den Johanniter-Schulsanitätern eine einwandfreie Erstversorgung ihres Notfallpatienten.