Bilder von Künstlern mit Demenz

München, 25. April 2019

Johanniter laden zur Vernissage am 7. Mai ins ASZ Neuhausen ein

Im Alten- und Servicezentrum (ASZ) Neuhausen eröffnet am Dienstag, den 7. Mai um 15 Uhr mit einer Vernissage eine Ausstellung von Künstlern mit Demenz. Die Bildserien „Buntes aus der Malwerkstatt“ entstanden in der kunsttherapeutischen Demenzgruppe der Johanniter in Neuhausen.

„Bei den ausgestellten Bildern handelt es sich um Aquarelle, die nach den Ideen der Künstler, nach eigenen Fotografien oder nach selbst ausgewählten Vorlagen entstehen,“ erklärt die Kunsttherapeutin und Leiterin der Demenzgruppe, Elisabeth Seidel. „Mit Kunst gegen das Vergessen anzukämpfen steigert vor allem das Selbstwertgefühl der Menschen. Durch die Kunsttherapie erreichen wir Menschen auf der emotionalen Ebene – mit dem Medium Bild als Übergangsobjekt. So können wir Menschen mit Demenz beruhigen, motivieren und gemeinsam mit ihnen ihre Ressourcen entdecken.“

Die ambulante Betreuungsgruppe der Johanniter trifft sich jeden Freitag von 10 bis 13 Uhr im Alten- und Servicezentrum Neuhausen. Informationen zur Gruppe und zu freien Plätzen erhält man unter der Rufnummer 089 374104-600 bzw. per E-Mail an fachstelle-muenchen@johanniter.de.

Die Ausstellung ist im Anschluss an die Vernissage in der Nymphenburger Straße 171 von Mittwoch, 8. Mai bis Freitag, 31. Juli 2019 zu sehen. Öffnungszeiten: Mo-Do: 8-16:30 Uhr Fr: 8:30-12 Uhr. Der Eintritt ist frei.