Johanniter-Menüservice stellt Versorgung sicher

München, 01. April 2020

Steigende Nachfrage nach Menü-Lieferungen für Senioren

Die Infektionsgefahr ist gerade für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen höher. Bei der Versorgung besonders gefährdeter Personen können die Johanniter mit ihrem Menüservice helfen.

„Unser Angebot richtet sich vor allem an Senioren, denen aus gesundheitlichen Gründen empfohlen wird, in der aktuellen Situation den Kontakt zu anderen Menschen zu vermeiden,“ erklärt Alexander Dudek, Ansprechpartner für den Johanniter-Menüservice im Regionalverband München.

Und die Nachfrage in der Stadt und im Landkreis München steigt:

„In der letzten Woche wurden hier über 4000 Menüs im Auftrag der Johanniter von unserem Partner apetito ausgeliefert – etwa ein Drittel mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.“

Die Lieferung bis an die Wohnungstüre erfolgt entweder einmal pro Woche mit einem Wochen-Menüsortiment, das sieben tiefkühlfrische Gerichte enthält oder täglich heiß. Bei der Heißlieferung umfasst die Auswahl täglich sechs Gerichte.

„Für die größtmögliche Sicherheit der Tischgäste und der Menükuriere bei der Lieferung gibt es klare Verhaltensregeln und strenge Hygienevorschriften, deren Einhaltung genau kontrolliert wird. Unter anderem hat derzeit die Übergabe der Menüs ohne direkten Kontakt zum Tischgast absolute Priorität“, ergänzt Alexander Dudek.

Das Menüangebot ist so gestaltet, dass diverse Kostformen oder Unverträglichkeiten bei der individuellen Zusammenstellung berücksichtigt werden können. Die Bestellung erfolgt online unter www.johanniter.de/muenchen/menue oder telefonisch unter 089 12177883.