Ein Einblick in die Kindertagespflege

Puchheim/Pfaffenhofen, 03. Februar 2020

Insgesamt 60 Tagesmütter und -väter werden durch die Johanniter-Koordinationsstelle Kindertagespflege in Pfaffenhofen a. d. Ilm aktuell betreut. Sie übernehmen eine flexible, sehr individuelle Art der Kinderbetreuung für 233 Kinder im Landkreis und bieten damit dringend gefragte Betreuungsplätze. Vom Team um Sabine Ketzler, Leitung der Koordinationsstelle, erhalten sie dabei Beratung, Antworten auf zahlreiche Fragen und werden bei der Netzwerkarbeit unterstützt. Darüber hinaus vermittelt die Koordinationsstelle Betreuungsplätze an interessierte Eltern.

Bei administrativen Angelegenheiten und Themen rund um die Organisation einer Kindertagespflegeperson werden die Männer und Frauen also maßgeblich unterstützt. Auch die notwendige Aus- und Weiterbildung bietet die Johanniter-Koordinationsstelle an. Doch wie sieht der Alltag von Tagesmüttern und -vätern aus? „Es kommt natürlich immer darauf an, ob die Tagespflegeperson Klein- oder Schulkinder betreut und die Betreuung im eigenen Haushalt oder bei einer Ganztagespflege stattfindet“, erklärt Sabine Ketzler. „Grundsätzlich ist bei kleinen Kindern aber klassisch eine Betreuung von morgens bis nachmittags gefragt, also zu den regulären Arbeitszeiten der Eltern. Betreuungstage und -zeiten werden aber von der jeweiligen Tagespflegeperson selbst festgelegt. Wir vermitteln die Eltern entsprechend.“ Meist beinhaltet ein typischer Tag dann neben Freispiel und pädagogischem Angebot einen Morgenkreis, Brotzeiten sowie Mittagessen und -schlaf. Die Kinder werden von den Eltern selbst gebracht und abgeholt. Bei Schulkindern beginnt die Betreuungszeit nach Schulschluss, wo die Kinder teilweise auch abgeholt werden müssen. Auch hier sind Freispiel und ein pädagogisches Angebot vorgesehen, ebenso Mittagessen. Darüber hinaus gehört meist auch eine Hausaufgabenbetreuung dazu. „Auf all diese Bausteine bereiten wir die Tagesmütter und -väter im Rahmen der Qualifikation sowie mit Fort- und Weiterbildungen vor. Sollten Fragen entstehen, sind wir jederzeit erreichbar und unterstützen“, berichtet Sabine Ketzler.

Da für Kinderbetreuung weiterhin eine enorm große Nachfrage besteht, bieten die Johanniter auch in diesem Jahr wieder eine Qualifizierungsrunde im Landkreis Pfaffenhofen an. Interessierte Frauen und Männer können sich hierzu im Rahmen von Infoabenden informieren:

Dienstag, 11. Februar 2020, 18:00-21:30 Uhr, Koordinationsstelle Kindertagespflege, Äußere Quellgasse 5, 85276 Pfaffenhofen

Donnerstag, 13. Februar 2020, 18:00-21:30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Graf-Ernst-Straße 3, 85119 Ernstgaden

Im Austausch mit den Mitarbeiterinnen der Koordinationsstelle können offene Fragen geklärt und Einblick in die pädagogische Arbeit einer Tagespflegeperson gegeben werden. Beginn des Qualifikationskurses 2020 ist Donnerstag, der 23. April.

Die Anmeldung zu den Infoabenden ist erforderlich und möglich unter 08441 7850179 oder kindertagespflege.oberbayern@johanniter.de