Wertvolle Unterstützung der Firma 3C-Carbon

Puchheim/Landsberg am Lech, 18. Dezember 2019

Die 3C-Carbon Group AG hat ihren Hauptsitz auf dem Gelände der ehemaligen Lechrainkaserne in Landsberg am Lech – ein Areal, das nach und nach zu einem Technologiepark weiterentwickelt und damit vermehrt für das wachsende Unternehmen genutzt werden soll, aber noch nicht voll besetzt ist. Die Johanniter-Rettungshundestaffel Landsberg mietet gegenwärtig einen kleinen Bereich auf dem Gelände und lagert dort vor allem Fahrzeuge und Materialien. „Die Örtlichkeit ist perfekt für uns“, erklärt Melanie Siefener von der Rettungshundestaffel. „Das Gelände ist nicht nur äußerst verkehrsgünstig gelegen, wir können auch zu jeder Tages- und Nachtzeit auf unser Equipment zugreifen, ohne dass wir für unser Umfeld zu störend sind.“ Denn die Einsätze der Teams aus Mensch und Hund können jederzeit stattfinden.

Als die Staffel in diesem Jahr kurzfristig auf der Suche nach einem Ort für eine großangelegte Prüfung benötigte, unterstützte Vorstand Karsten Jerschke schnell und unkompliziert: Er bot Bereitschaftsleiterin Melanie Siefener und den aus ganz Deutschland angereisten Teams an, Teile seines Geländes zu nutzen. Doch damit nicht genug: Darüber hinaus beschloss Herr Jerschke anschließend, die Johanniter-Rettungshundestaffel auch mit einer Spende zu fördern und stellte einen großzügigen Scheck in Höhe von 1.000 Euro aus. Melanie Siefener, ihre Stellvertretung Claudia Adam und Sibylle Merx vom Johanniter-Regionalverband Oberbayern freuten sich wahnsinnig über die Unterstützung und besuchten Herrn Jerschke und sein Team in Landsberg, um den Scheck entgegenzunehmen. „Im Rahmen der Prüfung konnte ich die spannende Arbeit der Rettungshundestaffel mit eigenen Augen erleben und war nachhaltig beeindruckt“, berichtet Karsten Jerschke. „Daher haben wir uns entschieden, die Johanniter auch mit einer Spende zu unterstützen und die Tätigkeiten der Staffel zu fördern.“ Die Rettungshundestaffel der Johanniter besteht aus ehrenamtlichen Mitgliedern, die in ihrer Freizeit ihre Hunde trainieren, an regelmäßigen Prüfungen teilnehmen und neben Übungen natürlich auch Einsätze absolvieren – eine sehr zeit- und auch kostenintensive Tätigkeit. Doch wenn ein Mensch vermisst wird, sind die Helfer und ihre vierbeinigen Kollegen besonders gefragt, denn oft gibt es keine andere Möglichkeit, eine Person aufzuspüren und sicher zu bergen. „Die Unterstützung von 3C-Carbon ist unglaublich wichtig und eine tolle Hilfe für uns, um die Staffel weiterhin erfolgreich führen zu können“, freut sich Melanie Siefener.

 

Möchten auch Sie helfen? Die Rettungshundestaffel ist auf der Suche nach Mitgliedern – wenn Sie also an einer sinnvollen, spannenden Tätigkeit mit ihrem Hund interessiert sind, nehmen Sie Kontakt auf. Alternativ unterstützen Sie die Staffel mit einer Spende an Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., IBAN DE49 3702 0500 0004 3044 01, Stichwort „Rettungshundestaffel“. Für Fragen steht Sibylle Merx gerne zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner Sarah Rizzato

Pressesprecherin

Dornierstraße 2
82178 Puchheim

Kartenansicht & Route berechnen