Leitbild

Im Bewusstsein der Tradition christlicher Nächstenliebe, der die Johanniter seit Jahrhunderten verpflichtet sind, will die Johanniter-Unfall-Hilfe vor Gott Menschen in Not beistehen.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe betrachtet sich als Teil der evangelischen Christenheit und gestaltet die Verbindung zu den Kirchen auf allen Ebenen so eng wie möglich.

Aufgabe der Johanniter ist der Dienst am Nächsten

Die Johanniter-Unfall-Hilfe verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Sie ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Alle Mitglieder und Angestellten achten den Auftrag und die evangelische Grundrichtung der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Unsere Leitsätze 

Wir, die Johanniter...

... fühlen uns der christlichen Nächstenliebe verpflichtet.
... retten Menschen bei Katastrophen und in anderen
    Notlagen überall in der Welt.
... helfen Menschen in körperlicher und seelischer
    Not, unabhängig von Nationalität, Geschlecht,
    Hautfarbe, Religion oder politischen Interessen.
... arbeiten hauptamtlich und ehrenamtlich gemeinsam,
    kompetent und zuverlässig.
... wollen unsere wirtschaftliche Kraft erhalten und
    stärken, damit wir auch zukünftig helfen können,
    im fairen Wettbewerb und in Partnerschaft mit
    befreundeten Organisationen.
... handeln verantwortungsbewusst und legen
    Wert auf Transparenz.
... begegnen uns und anderen offen, taktvoll
    und mit Respekt.