4250 Quadratmeter voller Kinderlachen

Bernhardswald, 19. November 2018

Auf 4.250 nagelneuen Quadratmetern werden in Schwandorf zukünftig Kinder spielen, lachen und lernen. Das Johanniter-Kinderhaus in Schwandorf ist ein wunderschönes Haus geworden, betonen die Grußwortredner in ihren Reden immer wieder.

Das neue Kinderhaus besteht aus Kindergarten und Kinderkrippe. Es leistet nun mit zwei Kindergartengruppen à 25 Plätzen und drei Kinderkrippengruppen mit je zwölf Plätzen einen großen Beitrag zur Kinderbetreuung in Schwandorf liefern. Der 3,3 Millionen Euro teure Bau wird mit 2,2 Millionen Euro von der Stadt Schwandorf und vom Freistaat Bayern gefördert.

Die Macher des Kinderhauses haben an alles gedacht: Die Räume sind großzügig, hell und farbenfroh gestaltet. Für jede Gruppe gibt es einen Gruppenraum mit Nebenraum, im Krippenbereich noch einen Schlafraum, und einen Mehrzweckraum, der von Krippe und Kindergarten genutzt wird. Jeder Gruppenraum lässt durch sein durchdachtes Konzept vielfältige Aktivitäten zu. Es sind sowohl Rückzugsmöglichkeiten durch einsehbare Bereiche vorhanden, als auch Raum für Klein- und Gesamtgruppenaktivitäten. Der Eingangs- und Flurbereich dient neben dem Garderobenbereich auch als alternativer Spielbereich. Personalraum, Büro und Lager, sowie eine Küche runden unser Raumprogramm ab. Das Johanniter-Kinderhaus verfügt außerdem über einen großzügig geschnittenen Außenspielbereich, der in zwei Bereiche für Krippe und Kindergarten unterteilt ist. Dabei gibt es selbstverständlich Möglichkeiten zur Begegnung.

Leitung des Kinderhauses Monika Zitzelsberger begrüßte die zahlreichen Gäste und betonte: „Wir sind stolz und dankbar in so einer Einrichtung arbeiten zu können.“ Auch Schwandorfs Oberbürgermeister Andreas Feller war bei der Eröffnung zu Gast und betonte, dass in Rekordzeit ein wunderschönes Gebäude entstanden sei. „Ich wünsche den Kindern einen schönen Aufenthalt hier. Dass wir mit den Johannitern einen leistungsfähigen Träger gefunden haben, steht außer Frage!“ Sachgebietsleitung für Kindereinrichtungen der Johanniter in Ostbayern Sylvia Meyer findet auch das Kinderhaus sei „rundum gelungen“. Sie bedankte sich bei der Stadt Schwandorf für das entgegengebrachte Vertrauen und hob die schnelle und reibungslose Zusammenarbeit hervor. Für die Mitarbeiterinnen im Kinderhaus hatte sie dann eine Blume im Gepäck.

Architekt Georg Kartini vom Architekturbüro Kartini aus Regenstauf erläuterte den Gästen noch etwas über die Planung und den Bau. 4250 Quadratmeter des Geländes bestehen zu 1423 Quadratmetern aus Freifläche für die Kinder. „Das ist so doppelt so viel, wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist“, betont Kartini. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es von den Kindern noch ein Lied auf die Ohren.

Weitere Informationen zum Johanniter-Kinderhaus Schwandorf und Anmeldung bei Einrichtungsleitung Monika Zitzelsberger unter 0162 1051650 oder kinderhaus.schwandorf@johanniter.de