Benefizkonzert war ein Erfolg auf allen Ebenen!

Regensburg, 25. April 2019

Der Auftritt des Heeresmusikkorps Veitshöchheim im Audimax lockte sehr viele Besucher in das Audimax der Universität Regensburg.

Nach Begrüßung durch Dr. Hans Worlicek und Gerhard Sperb vom Lions-Club Regensburg, zeigten die Berufsmusiker unter der Anleitung von Oberstleutnant Kahle in einer über zwei Stunden dauernden Darbietung eine Glanzleistung. Dabei war das musikalische Programm gemischt und reichte von Beethovens Mondscheinsonate, Dvoraks Lied an den Mond über Big Band Musik von Glenn Miller hin zum finalen Sinatra-Medley.

Schließlich wurde das Musikkorps, ganz ohne Gage auftretend, nach jeder Darbietung der Einzelstücke gebührend gewürdigt. Nach dem vielumjubelten Konzert ließ so mancher Konzertbesucher den Abend bei einem gemütlichen Getränk ausklingen.

Der erfreuliche Erlös von 35.000 Euro kommt dem „Johannes-Hospiz“ in Pentling und dem Inklusionshotel „Includio“ der Johanniter-Unfall-Hilfe zugute.

Das Hospiz bildet eine Einrichtung, die schwer erkrankten Menschen einen würdigen und wohlumsorgten Lebensabschied bietet, während mit dem Inklusionshotel Includio – das Erste seiner Art in Ostbayern – ein Hotel entstehen wird bei dem Menschen mit Behinderung, sowie deren Begleitung die Möglichkeit haben ein barrierefreies Hotel zu beziehen.

Das Konzert war auch aufgrund seiner tadellosen Organisation durch alle Engagierten und der ausgezeichneten Ausrichtung durch den Lions-Club ein denkwürdiges Ereignis, welches reichlich Lob fand. „Unser herzlicher Dank geht an die Lions. Wir können das Geld für beide Projekte sehr gut gebrauchen“, wusste Co-Organisator Andreas Denk von den Johannitern sichtlich erfreut zu bemerken.