Bürgermeister Reichold besucht die Ferienbetreuung der Johanniter

Roding, 11. September 2018

„Mhh lecker!“ Die selbstgebackenen Muffins der Kinder aus der Johanniter-Ferienbetreuung in Roding schmecken. Sie hatten sie am Tag davor gemacht und natürlich bekam Rodings Bürgermeister Franz Reichold bei seinem Besuch auch einen ab.

Wenn Eltern wieder arbeiten müssen und das Kind weiter frei hat ist die Ferienbetreuung eine perfekte Lösung: Die Kinder sind in guten Händen, unter Freunden der Schule und haben jeden Tag ein buntes Programm – und das immer von 7 bis 14 Uhr. Dieses Angebot haben auch einige Eltern in Roding in Anspruch genommen. Als Bürgermeister Reichold hereinschaute, malten die Mädchen und Jungen gerade fleißig an einem großen Zoo-Bild, welches sie ihm stolz präsentieren. Selbstverständlich kam er nicht mit leeren Händen: Obwohl sie sich darüber freuten löste das mitgebrachte Obst zugegebenermaßen keine Begeisterungsstürme aus – die Süßigkeiten, die sich außerdem in der Tüte befanden allerdings umso mehr.

Den perfekten Ort hierfür bot das Kößlerhaus bei der Grund- und Mittelschule. Es hat viel Platz zum Toben und Spielen und mit einem Ruheraum, einer Leseecke oder einem Fußballkicker ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wenn keine Ferien sind, haben die Kinder der Schule die Möglichkeit im Kößlerhaus die offene Ganztagsbetreuung der Johanniter dort zu besuchen.

Weitere Informationen zur offenen Ganztagsbetreuung der Johanniter an der Grund- und Mittelschule Roding gibt es bei Nicole Sternecker unter (0162)1029109.